Edeka Nordbayern kooperiert mit Viewento

- Die Edeka Nordbayern sieht die Vorteile, die Digital Signage bietet und geht eine exklusive Kooperation mit Viewento ein. Der Kooperationsvertrag setzt den konditionellen und inhaltlichen Rahmen innerhalb dessen die selbstständigen Einzelhändler der Region ihre Märkte mit Instore-TV ausstatten können. von Oliver Schwede

Instore TV

Rahmenvertrag mit Edeka Nordbayern.

Ausschlaggebend für die Auftragsvergabe war das Gesamtkonzept aus Technik, Content und Vermarktung.

Die Geschäftsführung der Viewento: v.l. Kay Schulz und Achim Krembs.

Kay Schulz, Geschäftsführer der Viewento GmbH erklärt: „Die exklusive Zusammenarbeit mit Edeka Nordbayern bestätigt uns auf unserem erfolgreichen Weg. Als Spezialist für Instore-TV bieten wir unseren Kunden das 5 Stufen-Erfolgsmodell, begonnen mit der Beratung über Projektierung, Systemintegration, Contentproduktion bis hin zum Betrieb/Supporting/Reporting. Das garantiert für unsere Kunden höchste Effektivität, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Unsere jahrelange technische Erfahrung mit der Umsetzung von Instore-TV Kommunikation macht es dem Einzelhandel leicht, Instore-TV einzusetzen.“

Für die Vermarktung ist exklusiv die Agentur Poscomm verantwortlich. Olaf Ruppel ergänzt: „Schon in den bisherigen Märkten haben wir nachweisen können, wie effektiv Instore-TV einsetzbar ist. Hier haben wir gemeinsam mit der Nielsen Marktforschung Umsatzsteigerungen von durchschnittlich 15 Prozent nachgewiesen. Wir freuen uns, das Instore-TV Netz auf dem Gebiet der Edeka Nordbayern in den nächsten Jahren ausweiten zu können. Instore-TV wird hierdurch noch mehr an Bedeutung gewinnen.“

Viewento ist mit über 40 Mitarbeitern eines der führenden Digital Signage-Unternehmen in Deutschland. Die beiden Geschäftsführer und Retailspezialisten Kay Schulz und Achim Krembs verstehen sich als Full-Service-Anbieter für digitale Kommunikation am POS.

invidis Kommentar

Lange hat Viewento an dem Rahmenvertrag mit der Region Nordbayern gearbeitet. Nachdem nun die Weichen gestellt sind wird sich zeigen, wie ernst es den Edekanern mit dem Thema Instore-TV wirklich ist. Solange Viewento und Poscomm ihren Schwerpunkt auf die regionale Vermarktung legen bleibt ein genügend großes Zeitfenster, um den Rollout voran zu treiben. Sollte die nationale Vermarktung auf der Agenda stehen, so werden größere Investitionen in kurzer Zeit notwendig – ein nicht ganz einfaches Unterfangen.

Für die Branche ist es allerdings ein gute Zeichen, dass es im LEH voran geht. Nachdem Jahre lang dieser Bereich eher stagnierte und nur selten Erfolgsmeldungen zu hören waren, scheint sich in diesem Jahr das Blatt zu wenden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.