Neue professionelle LED Displays von Samsung

- Schlank und leicht präsentieren sich die neuen LED Large-Format-Displays der EX(n)-Serie von Samsung. Die Displays liefern laut Hersteller brillante Bilder mit einem starken Kontrast und sparen im Vergleich zu herkömmlichen Monitoren bis zu 60 Prozent Energie. Eine umfangreiche Anschlussausstattung, eine schnelle  Reaktionszeit von 8 Millisekunden und eine integrierte 40 Gigabyte Festplatte (bei den EXn-Modellen) runden die multimedialen Eigenschaften der Digital Signage-Displays ab. von Ralf Sablowski

Samsung LED Logo

Schnell und Energieeffizient: Die neuen Samsung-LED-Displays.

Mit einer Bildschirmgröße von 40, 46 und 55 Zoll sind die neuen LED Displays SyncMaster 400EX(n), 460EX(n) und 550EX(n) neue Profis für Digital Signage Anwendungen in Flughäfen, Einkaufszentren oder Tagungseinrichtungen. Für herausragende Bildqualität sorgt die Full-HD-Auflösung (1080p, 1920 x 1080 Pixel) sowie die hohe Bildwiederholrate von 120 Hertz. Sie soll bewegte Bildinhalte ebenso wie Laufschriften perfekt wiedergeben.

Die EX(n)-Modelle gehören zu den leichtesten ihrer Klasse mit knapp 15 Kilogramm Gewicht, zudem haben sie eine geringe Tiefe von 40 Millimetern (460EXn).

Dank integriertem netzwerkfähigen Windows XP Embedded PC ist die Verteilung von Inhalten auf die Modelle SyncMaster 400EXn, 460EXn und 550EXn einfach. Eine integrierte Festplatte mit 40 Gigabyte bietet Platz für Inhalte, die direkt abgespielt werden können. Im Lieferumfang enthalten ist außerdem MagicInfo eine leistungsstarke, kostenlose Content-Management-Software. Mit MagicInfo können bis zu 250 Displays über einen zentralen Server mit Multimediainhalten versorgt und administriert werden.

Zusätzlich bietet Samsung eine Variante ohne Embedded Client an: Die Displays SyncMaster 400EX, 460EX und 550EX. Sie können über die integrierte RS-232C oder RJ-45Schnittstelle vernetzt und so mehrere Monitore wie ein Einzeldisplay von einem PC aus überwacht und verwaltet werden. Dazu müssen nur die mitgelieferte MDC-Software installiert, die einzelnen Geräte miteinander verbunden und die zu verwaltenden Geräte ausgewählt werden.

Die 40- und 46-Zoll Modelle SyncMaster 400EX/400EXn und SyncMaster 460EX/460EXn kommen ab Ende Juni in den Handel. Die 55-Zoll Varianten SyncMaster 550EX/550EXn sind ab August verfügbar. Die Preise beginnen bei rund 2250 Euro, die teuersten Modelle kosten knapp 5000 Euro. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.