Scala kauft SignChannel von Thinking Screen Media

- Letzte Woche übernahm Scala den Digital Signage Software Anbieter SignChannel von Thinking Screen Media. SignChannel is im Gegensatz zu Scala Produkten eine Low-Cost Software, die besonders einfach zu bedienen sein soll. von Oliver Schwede

thinking media

SignChannel gehört nun zu Scala.


SignChannel richtet sich an den Digital Signage Einsteiger und soll die Hemmschwellen verringern. Neben der SaaS-Software bietet SignChannel auch Inhalte wie Wetter, Aktien, Nachrichten und Sport, um seinen eigenen Digital Signage Kanal mit Infotainment zu füllen.

Scala adressiert damit Projekte aber einer Größe von einem Screen, ohne seine eigene Software zu kanibalisieren. Reseller oder gar Systemintegratoren sollen somit aus der Wertschöpfungkette genommen und umgangen werden.

Scala hat schon länger SignChannel beim Aufbau ihrer Lösung unterstütz. Serverseitig setzt SignChannel Software von Scala ein und auch in der Entwicklung von Templates haben die beiden Unternehmen zusammen gearbeitet. Mit FrameChannel besitzt SignChannel – oder jetzt Scala – ein ungewöhnliches Produkt, mit dem auf Basis von günstigen Fotoframes (bis hin zum iPad) ein Digital Signage System aufgebaut werden kann.

Die nächste Gelegenheit sich das Ganze von der Nähe anzuschauen bietet die Screenmedia Expo in London.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.