3D ohne Brille im Portraitformat

- Tridelity Display Solutions hat als weltweit erster Hersteller 3D-Multi-View-Bildschirme im Portraitformat auf den Markt gebracht. Mit der von Tridelity entwickelten und patentierten Technologie ist es erstmals möglich, auch hochformatige 3D-Inhalte für mehrere Betrachter gleichzeitig darzustellen. Sie benötigen dafür keine zusätzlichen Hilfsmittel wie 3D-Brillen. Tridelity bietet bereits verschiedene autostereoskopische Multi-View-Bildschirme im Querformat an. von Ralf Sablowski

Tridelity 3D im Portrait-Format

Hochformatige 3D-Darstellung bietet jetzt Tridelity.

„Durch die Darstellung von 3D-Inhalten im Portraitformat erweitert Tridelity die Einsatzmöglichkeiten von autostereoskopischen 3D-Bildschirmen beträchtlich und kräftigt dadurch ihren technologischen Vorsprung auf diesem Markt“, erklärt Geschäftsführer Michael Russo. Insbesondere im Bereich der digitalen Werbe- und Informationssysteme (Digital Signage) bietet die neue Technologie neue Anwendungsmöglichkeiten. Das Portraitformat ähnelt dem herkömmlichen Format von Werbeplakaten und ermöglicht somit einen schnellen und einfachen Übergang zur 3D-Technologie in sämtlichen Werbebereichen.

Durch den Pop-out-Effekt, der dank der Multi-View-Technik auch für vorbeigehende Passanten erhalten bleibt, besitzen die Monitore ein enormes Blickfangpotential: „Unsere Erfahrungen zeigen, dass werbende Unternehmen mit unseren 3D-Bildschirmen eine vierfach größere Stopping-Power erreichen als mit herkömmlichen 2D-Bildschirmen“, so Russo. Angeboten werden die neuen Monitore mit Diagonalgrößen von 55 und 65 Zoll. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.