Touch-PC für den POI und als Kiosksystem

- Das Münchner Unternehmen Concept International erweitert die Serie der All-in-One-PCs mit Touchscreen um ein 10-Zoll-Terminal mit einem interessanten Preis-/Leistungsverhältnis. Unterstützt durch Intels stromsparenden 1.6GHz Atom-Prozessor benötigt er keinen Lüfter und fällt somit in die Green-IT Kategorie. Der PC wird in einem Gehäuse in schwarzem Klavierlack ausgeliefert und eignet sich für den Einsatz als Info- und Werbeterminal im Kundenbereich. von Ralf Sablowski

concept international Touch-PC Q1016

Der Q1016 benötigt dank geringer Leistungsaufnahme keinen Lüfter.

Das Herzstück des Q1016 bildet Intels energieeffiziente Atom-Prozessorgeneration N270 mit 1,6 GHz. Dank seiner geringen Leistungsaufnahme benötigt der PC keinen Lüfter und schont somit Geldbeutel und Umweltressourcen. Untergebracht ist er in einem schlanken, schwarzen Hochglanz-Gehäuse. Damit Kunden unmittelbar selbst auf benötigte Informationen zugreifen können wird der Q1016 mit einem resistiven LCD-Touchscreen (10,1 Zoll) mit 1024 x 600 Bildpunkten ausgeliefert.

An der Front ist eine Webcam integriert, zur Anbindung an Peripheriegeräte und Zubehör stehen eine serielle Schnittstelle und vier USB-Anschlüsse (USB 2.0) bereit. Die Kommunikation in Netzwerke erfolgt über Kabel (1 GB LAN) oder per Funk über ein WLAN-Modul (802.11a/b/g).

Concept International bietet den Q1016 als Basismodel mit 1,6 GHz Intel Atom (N270) Prozessor, 1 GByte Arbeitsspeicher, 160 GByte Festplatte und 2 Jahren Garantie zu einem Endkundenpreis von rund 1000 Euro an. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.