Drei neue Mitglieder bei OVAB Europe

- Ab sofort sind drei bekannte Unternehmen Mitglieder beim Out-of-home Video Advertising Bureau Europe (OVAB Europe): RAM Vision und Digiadvans (beide Großbritannien) sowie iDKlic aus Belgien. Sie unterstützen nun auch die übergeordnete europäische  Organisation der DOOH-Industrie. von Ralf Sablowski

OVAB-Logo

OVAB Europe.

„Der DOOH-Markt in Großbritannien war in den letzten Monaten nicht einfach und mehreren Turbulenzen ausgesetzt. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dass mit RAM Vision und Digiadvans zwei wichtige Player aus England zu uns gestoßen sind. Beide sind nicht zuletzt für die Erholung der Märkte verantwortlich. Darüber hinaus ist iDKlic das erste OVAB-Mitglied aus Belgien neu dabei,“ betonte Dirk Hülsermann, Präsident des OVAB Europa. RAM-Vision betreibt eines der größten Mall-Netzwerke in Großbritannien.

„Ich möchte bei dieser Gelegenheit betonen, dass niemand die ausgezeichneten Leistungen anderer für sich vereinnahmen will, aber wenn wir alle gemeinsam Innovationen fördern, werden wir viel mehr erreichen und das viel schneller, als wenn wir unabhängig voneinander in entgegen gesetzte Richtungen arbeiten. Die Tatsache, dass wir nun OVAB-Mitglied sind, bekräftigt diesen Punkt. Die Zugehörigkeit zu einer internationalen Vereinigung wird für den DOOH-Bereich Früchte tragen,“ erläuterte Scott Anthony, Group Chairman SA group (UK)

Das belgische Technologieunternehmen Digiadvans ist ein reiner Netzwerkbetreiber, zu den Kunden zählen über 300 Apotheken und Filialen von Mercedes Benz. Jean-Charles Figoni, Chief Executive Officer iDKlic Belgien, betont: „Die DOOH-Industrie wird ein Massenmedium werden, wenn wir die Verbindung schaffen zwischen dem Internet, Handys und Out-of-Home-Bildschirmen. DOOH sollte zudem weiter vereinfacht werden und erheblich besser in die Medienlandschaft integriert werden. Außerdem müssen wir Werbetreibende schulen und bei ihnen ein tiefes Bewusstsein für das neue Medium schaffen. Deshalb haben wir beschlossen, OVAB-Mitglied zu werden.“

„Im Jahr 2010 konnten wir bereits sechs neue Mitglieder aufnehmen. Und das ist bei weitem noch nicht alles: Wir sind zuversichtlich, dass mindestens vier weitere Unternehmen bis Ende des Jahres beitreten werden“, blickt Hülsermann positiv in die nahe Zukunft. Seit Jahr 2008 hat OVAB Europe stießen insgesamt neun Mitglieder neu zu den Gründungsmitgliedern hinzu. (rs)

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.