Anzeige

"In der Branche wir scharf geschossen"

Der neu gegründete Digital Signage Anbieter Mood Music zeichnet sich nicht nur durch eine interessante Namensgebung aus (Verwechslung mit Moodmedia eingeschlossen) sondern auch durch sehr aktive Pressearbeit. In einem Artikel der heutigen Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten wird über den Start-up-typischen hemdsärmeligen Ansatz der beiden Gründer berichtet. Soweit so gut.

Interessant wird es im Artikel bei der Aussage zum Wettbewerb, die wohl inhaltlich im Zusammenhang mit der Firmierung Mood Music steht.

„… so leicht lief es nicht von Anfang an. Einige Mitbewerber wollten Moodmusic sogar mit einer einstweiligen Verfügung verdrängen. „In der Branche wird scharf geschossen“, sagt Kühne. „Aber wir versuchen, trotzdem bei unserer Arbeit Spaß zu haben. Erfolg ist dann eine Sache, die automatisch kommt.“

In jedem Fall ist es zu begrüßen, dass weitere Anbieter eine gesamtheitliche Lösung aus Digital Signage und Instore Radio anbieten. Auch wenn unserer Meinung nach das Wettbewerbsverhalten in der Branche vergleichsweise zivil ist und Einstweilige Verfügungen eher die Ausnahme sind.

Anzeige
Veröffentlicht in News