Anzeige

WTO Entscheidung zu Einfuhrzölle ohne Auswirkung für DS

Die gestrige Entscheidung der Welthandelsorganisation (WTO) gegen EU-Einfuhrzölle hat keinen Einfluss auf die Digital Signage Branche. Die seit Jahren umstrittenen Einfuhrzölle von 14 Prozent auf Flachbildfernseher mit DVI-Eingang müssen nun abgeschafft werden. Die USA, Japan und Taiwan hatten bei der WTO gegen diese Benachteiligung Einspruch eingelegt.

Für die großen Displayhersteller bedeutet die WTO-Entscheidung allerdings keine große Veränderung. In der Regel wurden bisher schon alle professionellen Displays in osteuropäischen EU-Mitgliedsländern wie der Slowakei oder Polen assembliert.

Hierfür nutzen die Hersteller wie Samsung die Kapazitäten der Consumer TV-Montagelinien. Dort werden zum Ende des Monats dann die im Vergleich zu TV-Geräten kleinen Stückzahlen zusammengesetzt.

Anzeige
Veröffentlicht in News