infocooler erfrischt und informiert bei BMW

- Die BMW Niederlassung in Saarbrücken setzt nach einer intensiven, siebenmonatigen Testphase die infocooler-Komplettlösung in den Verkaufsbereichen „Ersatzteile und Zubehör“ ein. Auf drei Systemen werden Digitalposter mit aktuellen BMW Angeboten abwechselnd mit Imagefilmen gezeigt. von Oliver Schwede

BMW Digital Signage

Gleich sieben Systeme sind in der BMW Nierderlassung im Einsatz

infocooler entwickelt sich damit vom Stand-alone Produkt zur Projektlösung. Laut Jörg Gruber, Geschäftsführer von infocooler, wurde die Software neu und nach Vorgaben des Kunden entwickelt. Die BMW Niederlassung wollte ein Content Management System, das einfach zu bedienen ist, ausschließlich ohne externen Server arbeitet und auch offline mittels USB-Stick aktualisiert werden kann.

infocooler nennt seine Lösung easy.poster und wird diese neben anderen CMS auch zukünftig in Projekten und in Einzellösungen mit anbieten. Die Inhalte werden über reguläre Arbeitsplatz-PCs mit Anschluss an das Intranet eingepflegt werden. „Das ist so einfach wie das Erstellen eines Fotobuches an einem Kiosksystem im Drogeriemakt“, betont Jörg Gruber. Da die BMW Niederlassung im Saarland auch als Testumgebung für neue Technologien genutzt wird, ist sich Gruber sicher, dass infocooler sehr bald auch in anderen Niederlassungen in ganz Deutschland zu sehen sein wird.

Neben der Einfachheit in der Bedienung setzt Gruber auf einen Vertrieb als preisgünstige Kaufsoftware. Mit dem Kaufpreis erwirbt man eine lebenslange Lizenz, die alle Updates beinhaltet, ganz gegen den SaaS-Trend. Mehr Informationen zu easy.poster wird es in den kommenden Wochen von infocooler geben.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.