4. Münchner Digital Signage Konferenz

Überwältigendes Feedback

- Die 4. Münchner Digital Signage Konferenz 2010 ist erfolgreich zuende gegangen. Veranstalter und Teilnehmer sind gleichermaßen zufrieden mit dem Verlauf. „Die Location direkt am Flughafen und das neue Konzept fanden überwältigende Zustimmung“, sagte Florian Rotberg, Geschäftsführer invidis consulting GmbH. Man sei dem eigenen Ziel näher gekommen, die Konferenz als eines der wichtigsten europäischen Jahrestreffen zu etablieren. von Stefanie Schömann-Finck

Networking auf der Konferenz

Mit  über 300 Teilnehmern fast aller wichtiger Unternehmen der Digital Signage-Branche war die Konferenz in der Tat ein Gipfeltreffen. „Wir möchten uns darauf fokussieren, eine einmalige europäische Branchenkonferenz unter dem Dach von invidis consulting und OVAB Europe zu etablieren. Diesem Ziel sind wir in diesem Jahr ein gutes Stück näher gekommen“, so Rotberg.

Ein großer Schwerpunkt der Vorträge am ersten Tag lag auf den strategischen Trends. Bereits in der Keynote verwiesen Florian Rotberg und Oliver Schwede auf die wichtigsten Entwicklungen im kommenden Jahr. Hinzu kamen die verschiedenen Präsentationen der Branchenvertreter. Sie sollen den Konferenzbesuchern einen strategischen Überblick und damit Wettbewerbsvorteil bieten.

Neben dem Strategie-Track gab es auch zwei Vortragsreihen zu Content und Network Operations. Laut den Veranstaltern gäbe es hier noch einen sehr großen Nachholbedarf in der Digital Signage-Branche. Alle drei Votragsreihen waren sehr gut besucht und überraschten mit regen Diskussionen.

Ebenfalls erfolgreich verlief der zweite Tag, der mit rund 50 Teilnehmern die Erwartungen übertraf. Das bestätigte die Veranstalter darin, auch im kommenden Jahr einen OVAB Europe Standards Workshop auszurichten. Ergebnis des diesjährigen Workshops ist eine Digital Signage Standards Campaign 2011 mit folgenden Arbeitsgruppen: Aggregator / Media Agencies, Interactivity / Social Media Integration, Measurement , Content und Plattform-Standardisierung. Fortgesetzt werden Proof of Play und Media Currency.

„Wir freuen uns über das extrem positive Feedback und freuen uns schon auf den Oktober 2011“, sagte Rotberg am Ende der Konferenz.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.