„Einfach zu planen und zu buchen“

„Mit einem zweistelligen Wachstum hat der europäische DOOH Markt das Jahr 2010 sehr gut abgeschlossen, der Markt entwickelt sich weiterhin sehr dynamisch, was nicht zuletzt an der gestiegenen Attraktivität der Netzwerke und des Mediums liegt“.

- Zum Abschluß der invidis Reihe „Ausblicke 2011“ schreibt heute OVAB Europe Präsident Dirk Hülsermann in einem Gastkommentar über die kommende Marktentwicklung im Bereich Digitale Außenwerbung und über geplante Standardisierungsmaßnahmen in Europa. von Florian Rotberg

Dirk Hülsermann, Founding President and Chairman OVAB Europe

Mit einem zweistelligen Wachstum hat der europäische DOOH Markt das Jahr 2010 sehr gut abgeschlossen, der Markt entwickelt sich weiterhin sehr dynamisch, was nicht zuletzt an der gestiegenen Attraktivität der Netzwerke und des Mediums liegt. Desweiteren hilft auch nicht zuletzt der Einstieg großer Unternehmen in die DOOH Branche, und die getätigten Investitionen in den zweistelligen Millionen Bereichen in die Netzinfrastruktur vieler Anbieter, für positive Impulse. Die anhaltende Konsolidierung des Marktes, trägt zudem dazu bei, dass sich die Spreu vom Weizen trennt, welches zu mehr Vertrauen beiträgt. Bei weitem ist man mittlerweile über das Teststadium hinweg. Nun gilt es die richtigen Weichen zu stellen, um dieses Wachstum nachhaltig zu festigen und dem Medium zum lange erwarteten Durchbruch zu verhelfen, nie waren die Zeichen dafür so positiv.

Eine der nach wie vor offenen Hausaufgaben aller beteiligten Marktplayer, ist die Vereinfachung bei der Planung und Buchung von DOOH Kampagnen. Dieser Punkt hindert Werbetreibende und Agenturen nach wie vor, dem Medium den Stellenwert einzuräumen, den es verdient. Nicht umsonst stand die OVAB Digital Signage Konferenz im Oktober des letzten Jahres unter dem Motto „Simplifying the Business“. Nun gilt es entsprechende Standards zu etablieren, um DOOH mit anderen Werbeformen vergleichbar zu machen.

Das OVAB Europe mit den Standardisierungs-Kommissionen „Media Currency“ und „Proof-of-Play“ die richtigen Themen adressiert, hat nicht zuletzt der OVAB Workshop zu diesen Themen bewiesen, welches an den regen Diskussionen zu erkennen war. Aber nun geht es darum diese Maßnahmen auch in die Tat umzusetzen und da wartet auf die gesamte Industrie ein hartes Stück Arbeit, jedoch gibt es dazu keine Alternative.

Auch für den OVAB Europe war 2010 ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit sieben neuen Mitgliedern, aus fünf Ländern, und den Eintritt in den arabischen Raum, festigen wir unsere Position als führender europäischer Verband der DOOH Industrie. 2011 wird für uns als Verband ein sehr ereignisreiches Jahr, in welchem wir folgende Events etablieren werden.

  • OVAB Europe MENA Regional Conference ist geplant für Mitte März (14 March 2011). Dieser ein Tage Event ist der erste OVAB Europe Event in den Golfstaaten.
  • OVAB Europe Eastern Mediterranean Regional Conference am 04 April 2011 in Jerusalem. Dieser Event hat die Staaten des östlichen Mittelmeerraums im Fokus. Neben best practice cases, wird der Eastern Mediterranean DBCI Index eingeführt.
  • OVAB Europe Round Table & Networking Event zur Screen Media Expo 2011 in London.
  • OVAB Europe Munich Digital Signage Conference and Annual Membership Meeting am 15. Und 16. September in München

Wie bereits erwähnt, sehen wir neben der Expansion des Verbandes das Thema Standardisierung im zentralen Fokus unserer Tätigkeit. Denn nur wenn wir es in diesem Jahr schaffen, DOOH ins Relevant-Set der Agenturen und Werbetreibenden zu rücken, können wir nachhaltiges Wachstum sichern.

„Make DOOH easy to plan and buy“ ist das Mission Statement für das Jahr 2011 und dieser Aufgabe werden wir uns mit vereinter Kraft widmen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.