Aus Fensterscheiben werden Public Displays

- Sie soll die Installation von Medienfassaden revolutionieren: Die Onlyglass Mediafacade. Statt LEDs außen an den Fassaden anzubringen, sind sie bei diesem Produkt im Fensterglas integriert. Vertrieben und hergestellt werden die neuartigen Panels von der Onlyglass Mediafacade GmbH, die jeweils zur Hälfte der netvico GmbH und der Frerichs Glas GmbH gehört. Die Lösung für Medienfassaden wurde jetzt erstmals öffentlich präsentiert. von Stefanie Schömann-Finck

Neuartige Fensterscheiben mit integrierten LEDs

Fünf Jahr hat die Entwicklung gedauert, auf der BAU 2011 Mitte Januar wurde die Onlyglass Mediafacade offiziell gelauncht. Bisher gibt es deshalb nur eine Installation im Innenbereich am Bremer Flughafen.  Beim Vertreiber netvico allerdings zeigt man sich optimistisch. „Das Produkt ist erst ganz neu auf dem Markt, aber wir können uns vor Anfragen kaum retten, von Dubai bis Shanghai“, erklärte Birgit Neußer, Director Marketing, gegenüber invidis. Bis die Projekte tatsächlich umgesetzt sind, wird es allerdings noch dauern: Denn die Planungsphase ist mit sechs Monaten, wie bei allen Medienfassaden, recht lang.

LED-Strings im Glas

Das Verglasungssystem besteht aus zwei Scheiben, zwischen denen LED-Strings sitzen. Auf ihnen können, je nach Kundenwunsch, LEDs in einer bestimmten Dichte angebracht werden. Rund eine Millarde Farben sind damit darstellbar. Die Glasscheiben werden so zu Displays, auf denen Filme, Schriften, Bilder und Lichtinstallationen abgespielt werden können.

Die Lichttransparenz liegt laut Unternehmensangaben bei 80 bis 90 Prozent und das Isolierglas bleibe voll funktionsfähig. Die Module sind in einer Maximalgröße von 3,50 Meter mal 2,70 Meter erhältlich. Das Zusatzgewicht beträgt rund 3,5 Kilogramm pro Quadratmeter. Daher gäbe es keine statischen Bedenken beim Einbau.

Zum Preis möchte die Onlyglass Mediafacade keine Angaben machen, der hänge von der Pixeldichte und der Größe ab. „Aber es ist nicht teurer als bisher übliche Installationen“, erklärt Neußer. „Der Einbau der Scheiben bedeutet keinen zusätzlichen Aufwand und es entfallen aufwändige Reinigungskosten.“

Als Full Service-Anbieter für Digital Signage bietet die Onlyglass Mediafacade auch für die Mediafacade das Komplettpaket von der Planung bis zum Betrieb. Die Software kommt von netvico.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.