Malta fliegt auf Christie

- Der Malta International Airport wird mit 170 MircoTiles ausgestattet. Das gab der Hersteller Christie am Donnerstag bekannt. Die MicroTiles liefert der zypriotische Vertriebspartner. Auftraggeber ist die International Airport Advertising Corporation (IAAC), die für die kommenden zwälf Jahre das Werbeprogramm am Flughafen Malta gestalten wird. von Stefanie Schömann-Finck

Freude bei Christie über den größten Einzelverkauf bisher

„Wir freuen uns, dass die bislang größte Christie MicroTiles-Einzelbestellung nun in einen großen Flughafen integriert wird“, sagte Dale Miller, Vice President von Christie EMEA. „Wir haben Verkehrsknotenpunkte bereits gleich zu Beginn als Kernmarktsegment der Christie MicroTiles erkannt. Wir wussten, dass sie ein toller optischer Blickfang sein und das Werbepotenzial an wichtigen Punkten im Flughafen maximieren würden.“

Alle statitischen Medien am Flughafen Malte sollen in Video Signage-Systeme umgewandelt werden, dafür steht eine Investitionssumme in Höhe von einer Millionen Euro zur Verfügung. Der Großteil wird nun in die MicroTiles ausgegeben. Die 170 Einzelfliesen sollen in sieben separate Displays aufgeteilt werden, einschließlich fünf synchronisierten Videowalls im Gepäckausgabebereich.

„Uns wurden die MicroTiles als hochmoderne Lösung für Digital Signage empfohlen“, sagte Michael Kyriakides von der IAAC. Mit ihnen können wir aufgrund ihrer Flexibilität und kompakten Größe das Artwork des Kunden nicht nur gestochen scharf wiedergeben, sondern auch ganz außergewöhnlich gestaltete Inhalte präsentieren und so die Aufmerksamkeit der Passanten wecken. Die Installationen werden einen umwerfenden Eindruck machen.“

Der zypriotische Vertriebspartner von Christie, ALA, ist für die gesamte Bereitstellung von Equipment und die Installation sowie für den kompletten technischen Support verantwortlich.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.