MMD

Schwerpunkt 3D

Die beherrschenden Themen der Displayhersteller auf der ISE 2011 waren 3D und Videowalls. So auch bei MMD, dem Vertreiber von Philipsmonitoren. Er präsentierte erstmals sein brillenloses 3D-Display, auf dessen Vermarktung der Schwerpunkt 2011 liegen soll.

- Mit dem Verlauf der ISE ist MMD nach eigenen Angaben sehr zufrieden. Die Besucher seien sehr interessiert und die Gespräche qualifiziert gewesen. von Stefanie Schömann-Finck

Rob Fowler, MMD

Mit einem Betrachtungswinkel von 150 Grad eigne sich das 52-Zoll 3D-Display gut für den öffentlichen Raum, sagte Senior Project Manager Rob Fowler. Neben dem 3D-Display sollen im ersten Halbjahr 2011 weitere Produktneuheiten folgen, so zum Beispiel ein Super-Slim, ein rahmenloses und ein High-Brightness Display sowie mehrere HD-fähige 55-Zoll Bildschirme.

„Wir sind vor einem Jahr mit acht Produkten gestartet, jetzt haben wir doppelt soviele“, erklärte Fowler. „In Europa gehören wir mittlerweile zu den Top 3.“

Auf Europa liegt deshalb neben den USA weiterhin der Vermarktunsschwerpunkt. China und Osteuropa rückten aber als Wachstumsmärkte ebenfalls in den Fokus.

One thought on “MMD: Schwerpunkt 3D

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.