Open Source Software für Live-Content

- Die Software Liconcomp von Line 5 ist ab sofort als Open Source Software erhältlich. Mit Liconcomp lassen sich Videos, Livebilder und Texte in Echtzeit kombinieren. Besonderes Feature ist die LED-Banden-Funktion. von Stefanie Schömann-Finck

Jetzt auch als Open Source Software erhältlich: Liconcomp

Die Software ist allerdings nicht einfach in der Handhabung, denn es existiert keine vorgegebene Benutzeroberfläche. „Als Serversoftware konzipiert eignet sich das Produkt für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Mit diversen Programmiersprachen kann der versierte Programmierer die Software nahezu beliebig erweitern – und intelligente Darstellungssoftware erzeugen, ohne sich um die Details der Grafikprogrammierung kümmern zu müssen“, so Line 5 in einer offiziellen Mitteilung. Im Internet seien bereits zahlreiche Programmierbeispiele frei verfügbar.

Eingesetzt wird Liconcomp nach eigenen Angaben bereits international von Unternehmen für Außenwerbung, Sportvereinen und in verschiedenen  Digital Signage Installationen. Mittelfristig ist eine weitgehende Unterstützung auch von Broadcast Applikationen geplant.

Das Thema Open Source Software wird in der Branche derzeit heftig diskutiert. Zuletzt wagte sich Ayuda mit dem Open Splash Player nach vorn, der den Einsatz mit jedem CMS ermöglicht. Auf der Screenmedia Expo in London im Mai möchte Ayuda Soft- und Hardwarepartner präsentieren. Von diesen hängt der Erfolg des Open Source-Players maßgeblich ab.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.