Display mit Durchblick

Das US-Unternehmen Stratacache zeigt erstmals sein neuestes Produkt: ein durchsichtiges Display, das besonders in Gefrier- und Kühlabteilungen im Lebensmitteleinzelhandel zum Einsatz kommen soll.

- Stratacache folgt damit einem Trend der Displayhersteller. Bereits auf der ISE im Februar zeigte unter anderem Samsung einen Prototypen eines durchsichtigen Displays (invidis berichtete). von Stefanie Schömann-Finck

Neue Werbemöglichkeiten mit durchsichtigen Displays

„PrimaSee ist das neueste Instore-Medium, das Kunden bei ihrer Kaufentscheidung unterstützen wird“, sagte CEO Chris Riegel. „Diese Technologie erlaubt wirkungsvolle Videos, Werbung und Wegeleitung. Gleichzeitig kann der Kunde die Produkte in den Regalen hinter der Werbebotschaft erkennen. Die Technologie wird den Handel im kommenden Jahr deutlich verändern.“

Erstmals gezeigt wurde das Stratacache-Display PrimaSee auf der Euroshop 2011 in Düsseldorf. Die Bildschirme sollen in den Verglasungen vor Kühl- und Gefrierschränken eingesetzt werden. So sei mit den Produkten korrespondierende Werbung möglich, heißt es bei Stratacache.

Ein Szenario: Während der Kunde an den Kühlschränken im Geschäft vorbeiläuft, folgt ihm eine Eiscremepackung auf den Displays. Sobald er den Gefrierschrank erreicht, in dem sich das Produkt befindet, hält das Bild an.

Mit den durchsichtigen Displays sollen auch Couponing-Aktionen, Interaktion mit sozialen Netzwerken oder durch QR-Codes möglich sein.

 

 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.