Hauppauge erlaubt Weiterentwicklung seines Mediaplayer

Der Technikanbieter Hauppauge bietet ab sofort für seinen Netzwerk-Mediaplayer MediaMVP-HD einen kostenlosen Software Development Kit (SDK)  an. Mit diesem lassen sich Anwendungen für Digital Signage entwickeln.

- Der MediaMVP-HD ist ein Linux-basiertes System und nutzt sowohl Open-Source- als auch Close-Source-Komponenten.  Jetzt eingebaute Mechanismen sollen das Produkt für kommerziell Interessierte erweiterbar machen. von Stefanie Schömann-Finck

Mediaplayer von Hauppauge mit eigenen Software Entwicklungs-Tool

So gäbe es beispielsweise Kommandozeilentools für die Medienwiedergabe. Auf die Signierung von Codes habe man verzichtet, sodass Anwender selbst entscheiden können, was sie auf der Box laufen lassen möchten.

„Bereits heutzutage sind digitale Informationssysteme allgegenwärtig in unserer Gesellschaft. Diese Art der Nutzung vorhandener Technologien wird sich weiter stark ausbreiten, denn die elektronischen Bildschirme ziehen die Aufmerksamkeit an jedem Ort auf sich. Durch eine zentrale Verwaltung lassen sich die Inhalte jederzeit aktuell halten und es wird nie langweilig“, sagt Bernd Schön, European Business Development Manager Digital Signage. „Die Hauppauge MediaMVP-HD ist hierbei das ideale Endgerät um exzellente Filmclips, Bilder und Töne umzusetzen.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.