Digital Signage Expo 2011 startet in zwei Wochen

-

Noch zwei Wochen bis zum Start der Kiosk Europe Expo 2011 und der Digital Signage Expo 2011. Zur diesjährigen Messen werden über 130 internationale Unternehmen auf der weltweit größten Fachmesse für Self-Service-Lösungen ausstellen, um ihre aktuellsten Entwicklungen zu präsentieren. von Florian Rotberg

3D ist eines der Themen auf der diesjährigen Digital Signage Expo in Essen

Ergänzt werden die Veranstaltungen wieder durch das Digital Signage und Self-Service Open Forum-Programm. Die Kombi-Messe findet schon zum fünften Mal statt. Besucher haben vom 24. bis 26. Mai 2011 die Gelegenheit eines Besuches. Der Eintritt ist noch vorheriger Registrierung kostenlos.

Kiosk Europe Expo 2011 und Digital Signage Expo 2011 bieten ihren Besuchern Gelegenheit, sich bei einem einzigen Messebesuch gleichzeitig über die beiden Themenbereiche Self-Service und Digital Signage zu informieren. Bei dieser bereichsübergreifenden Veranstaltung zeigen die Aussteller, wie der Einzelhandel, Banken, Tourismus- und Reiseunternehmen sowie Anwender aus diversen anderen Branchen, mit ihren Kunden auf kosteneffektive Weise kommunizieren und interagieren können.

Sowohl Anbieter von Komplettlösungen als auch Nischenanbieter demonstrieren ihre neuesten Lösungen und Produkte. Weitere innovative Lösungen führender Unternehmen betreffen Displays, Content-Entwicklung und -Management sowie Netzwerk-Technologie. Anbieter von Berührungssensoren, Ticketdruckern und Applikationen für Zahlungsprozesse mittels Bargeld, Karte, Mobiltelefon oder einfach per Fingerabdruck demonstrieren, wie Interaktivität am POS durch Technologie realisiert wird.

Diese Kernlösungen und -technologien stehen weiterhin im Zentrum der Messe. Der Markteintritt bedeutender internationaler Firmen wie Pitney Bowes, DB Kommunikationstechnik, Veritek und PM2S ist ein Beleg für die wachsende Bedeutung des Servicemarkts.

Auf der Digital Signage Expo demonstrieren führende europäische Spezialisten für Digital Signage Content wie Beam und Visual Art, wie Kunden maßgeschneiderten Content nutzen können, um klar und zielgerichtet zu kommunizieren.

Die 3D-Technologie ist ebenfalls stark vertreten. Eine Vielzahl von Unternehmen präsentiert ihre Entwicklungen im Bereich autostereoskopischer Displays, 3D-Leitsystemen und Augmented Reality.

Das Open Forum, dessen Besuch in der Messe-Eintrittskarte enthalten ist, bietet seinen Gästen auch dieses Jahr wieder einen Mix an Präsentationen und Vorträgen von Experten in den Bereichen Self-Service und Digital Signage. Die angebotenen Themen umfassen die Entwicklung von attraktivem Content, Designaspekte für ein industrielles Kiosk-System sowie Diskussionen über die Auswirkungen von Digital Signage, sowohl auf die menschliche Wahrnehmung als auch auf die Geschäftszahlen.

Steven Keith Platt wird auch dieses Jahr wiederum als Moderator des DS Forum dabei sein. Platt erläuterte: „Wir haben Branchenführer versammelt, um über die größten Herausforderungen zu diskutieren, denen die Branche heute konfrontiert ist.“

„Es ist offensichtlich, dass die Branche heranreift und sich etabliert, und dies spiegelt sich im Line-up der diesjährigen Messe wieder,“ kommentiert Jens Schindler, Geschäftsführer des Veranstalters hf media and events. „Abgesehen von den klassischen Sektoren – Displays, CMS, Embedded Computer, Drucker und so weiter – können wir jetzt verstärkt den Eintritt von Content-Agenturen, Service-Anbietern und Aftermarket-Anbietern auf dem Markt feststellen. Dies ist ein sehr positives Zeichen, ein Indiz für das fortgesetzte Wachstum auf dem Sektor.“

Die Veranstaltungen finden am 24., 25., 26. Mai 2011 in der Messe Essen, Essen, Deutschland, statt. Der Eintritt ist für vorregistrierte Besucher kostenlos.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.