DSX 2011

Hat sich das Konzept Messe überlebt?

- Das Konzept der klassischen Digital Signage Messen scheint sich überlebt zu haben. Nicht nur in Essen sondern auch in der letzten Woche zu Ende gegangen Screen Media Expo scheint das klassische Konzept einer Digital Signage Ausstellung nicht mehr zu funktionieren. von Florian Rotberg

Digital Signage Expo Essen 2011

Digital Signage Expo Essen 2011

Der Start der Digital Signage Expo am heutigen Dienstag war bescheiden. Die Ausstellungsfläche ist optisch im Vergleich zum Vorjahr sichtbar geschrumpft. Der Trend der vergangenen Jahre konnte auch 2011 nicht gestoppt werden. Nur noch 129 Aussteller verteilt auf 95 Stände nehmen an der diesjährigen Messe teil. Davon können 2/3 dem Bereich Kiosk zugeordnet werden – obwohl die Trennung dieses Jahr besonders schwer fällt.

Das Feedback der Aussteller nach Abschluss des ersten Tages war sehr verhalten. Rein subjektiv war die Halle aber nicht schlechter besucht als im Vorjahr. Laut Veranstalter liegen die Anmeldungen 10% über dem Vorjahr. Damit könnten wieder 3.000+ Fachbesucher dieses Jahr nach Essen kommen.

Displayhersteller, Integratoren und DS Software Anbieter sind so gut wie nicht vertreten. Samsung Semiconductor ist als Komponentenhersteller vor Ort. Augenfällig sind dieses Jahr einige namhafte Serviceanbieter. Am prominentesten die Deutsche Bahn AG mit großem Stand direkt am Eingang.

Das Forumsprogramm wurde am ersten Tag – wie bereits in den vergangenen Jahren – gut angenommen. Der Lackmus Test für die letzte Essener Messe steht am Mittwoch, den traditionell besucherstärksten Tag noch aus.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.