Erfolgreiche Finanzierungsrunde – uma setzt auf Digital Signage

- Die Wiener uma information technology GmbH – ein Anbieter von semantischer Web Technolgie – hat soeben eine weitere Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen um aktiv in den Digital Signage Markt einzusteigen. Die 1.1 Mio USD wurden von TheMerger.com und privaten europäischen Investoren aufgebracht. von Florian Rotberg

uma skin Multitouch (Foto:uma)

uma skin Multitouch (Foto:uma)

Neue Mitglieder des Aufsichtsrats sind Heinrich Schuster, Gründer und nun pensionierter Aufsichtsrat von Epamedia and Oliver Holle, CEO von TheMerger.com.

Der 1994 gegründete österreichische Spezialist für Wissenstransfer mittels moderner, digitaler und multimedialer Kommunikationstechnologien, bietet innovative Lösungen nun auch im Digital Signage Bereich an.

Das erste DS Produkt ist die erst kürzlich vorgestellte semantische Display Lösung uma SKIN. Die großformatige Multitouch Lösung für den Corporate Einsatz ist bis zu einer Breite von 8,4m und 2,5m Höhe konfigurierbar mit einer Maximalauflösung von 29 Megapixel. Uma integriert die eigene Software mit Standard Multitouch Displays, RFID, NFC und 3D Sensor Kameras. Erster Kunde ist Zentral- und Osteuropazentrale von Siemens in Wien.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.