Digital Signage im QSR

McDonalds revolutioniert Bestellprozess

- In über 7.000 europäischen McDonalds Restaurants wird in Zukunft auch mit Kiosksystemen bestellt. Wie die Londoner Financial Times heute berichtet revolutioniert die amerikanische Quick-Service Restaurant Kette den Bestellprozess ihrer Kunden in den Fast Food Outlets. von Florian Rotberg

Europaweiter McDonalds Kiosk Rollout

Europaweiter McDonalds Kiosk Rollout

Die bereits in einige deutschen McDonalds Restaurant pilotierten Kiosksysteme sollen nun  europaweit ausgerollt werden. Ziel ist den Bestellprozess zu optimieren und Wartezeiten zu verkürzen. Wer allerdings wie bisher persönlich bestellen möchte darf dieses auch weiterhin am Counter tun.

Laut Interview mit Steve Easterbrook, McDonalds Europapräsident, in der FT hat sich der Bestellprozess in letzten 30-40 Jahren nicht verändert. Die Kiosksysteme würden den Bestellprozess im Durchschnitt um 3-4 Sekunden bei täglich 2 Millionen Kunden europaweit verkürzen.

Ein weiterer Grund für das Bestellsystem ist die Datenanalyse. Im Gegensatz zu den meisten anderen Einzelhändlern kennt McDonalds seine Kunden so gut wie nicht. In Zukunft sollen eine Reihe von CRM Maßnahmen die Essgewohnheiten der Kunden für McDonalds transparenter machen.

McDonalds konnte im vergangen Jahr die Umsätze in Europa um 5,7% steigern. In Deutschland betreibt man fast 1.400 Restaurants und Cafes.

2 thoughts on “Digital Signage im QSR: McDonalds revolutioniert Bestellprozess

  1. Die Aussage vom Europachef kann nicht stimmen. In Europa gibt es zum einen garnicht so viele Restaurants und zum anderen werden nur Highvolume-Stores wie z.B. an Flughafen oder Autobahnen mit solchen Kiosksystemen ausgestattet. In DE sind 80% Franchiserestaurants, diese entscheiden immer noch selbst ob Sie sich diese kostspieligen Geräte einbauen wollen oder nicht.
    @rafael: Die Systeme sind von Wincor

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.