Wir sind die Ersten, die beide Welten verbinden

- In der vergangenen Woche wurde in London die Fusion von Minicom Digital Signage und Enqii unterzeichnet. Die transatlantische Fusion bildet nun den Nukleus für den Aufbau eines weltweiten Digital Signage Lösungsanbieters. invidis sprach mit Ronni Guggenheim – nun Präsident der fusionierten Minicom DS-Enqii – über die Hintergründe und das Feedback der Branche. von Oliver Schwede

invidis im Gespräch mit Ronni Guggenheim über Minicom DS-Enqii

„Die internationalen Reaktionen des Marktes auf den Zusammenschluss waren hervorragend“, so Ronni Guggenheim zu invidis. Auch bei den Marktteilnehmern besteht Konsens, dass der Markt für einen grenzüberschreitende End-to-End (E2E) Solutions reif ist. Dass die Fusion der israelischen Minicom DS und der angelsächsischen Enqii aus der Industrie heraus erfolgt und nicht von Branchenfremden forciert wird, wird im Allgemeinen begrüßt.

Minicom DS – Enqii plant bis Ende des Jahres ein komplettes Digital Signage Portfolio den europäischen Channel Partnern zur Verfügung zu stellen. Die neue E2E Lösung wird alle für ein Digital Signage Projekt notwendigen Komponenten inklusive Integration und Dienstleistungen beinhalten, angepasst an die spezifischen Bedürfnisse der Integratoren und Wiederverkäufern. Das Bundle umfasst sämtliche Komponenten zwischen Inhalt und Bildschirmen, wobei auch online über den content-shop standardisierter Inhalt mit-angeboten wird. „Wir haben in der Vergangenheit und werden auch in Zukunft ausschließlich über Vertriebspartnern den Endkunden adressieren. Die Projektabwicklung und Installation erfolgt durch unsere Partner“, so Guggenheim gegenüber invidis.

Mit dem gemeinsamen Angebot von Hardware und Software verfügt das nun in New York ansässige Unternehmen nach Einschätzung Guggenheims über ein Alleinstellungsmerkmal. „Wir sind die Ersten, die beide Welten verbinden“. Die Fusion mit Enqii war erst der Anfang, weitere Akquisitionen in ergänzende Technologien und geographischer Abdeckung sind in Planung.

Guggenheim betont, dass die MDS Angebote andere CMS nicht ausschließen. Auch wenn das Enqii Engage CMS nun Teil des gemeinsamen Portfolio ist, werden auch weiterhin alle CMS-Produkte gleich behandelt. MDS Screengate Management Produkte oder Proof of Play Services sind modular anpassbar und verfügen über integrierte Schnittstellen zu CMS Systemen wie Scala, Cittadino, Harris oder Cisco.

Im Hause Minicom DS Enqii ist man überzeugt das der Channel und CMS Anbieter die neue Strategie verstanden haben und dass man die gute Zusammenarbeit fortführen wird.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.