ECE und Metro bündeln Kräfte

- Metro Asset Management (MAM) und der Hamburger Shopping Center-Betreiber ECE gründen ein Joint Venture zum Betrieb von Fachmarktzentren. Diese sind kleiner als Shopping Center, meist auf der grünen Wiese angesiedelt und sie umfassen Geschäfte des täglichen Bedarfs. Das gemeinsame Unternehmen (MEC) wird 38 Zentren betreiben – wovon 36 von der Metro eingebracht werden. Die kartellrechtliche Genehmigung steht noch aus. von Florian Rotberg

Metro und ECE betreiben gemeinsam Fachzentren

Metro und ECE betreiben gemeinsam Fachzentren

Interessant ist das Joint Venture aus Digital Signage-Perspektive, da die Digital Signage-Vermarktungsrechte der MAM-Zentren bei der Telekom out of Home Media liegen, die ihrerseits die DGN um den entführten James Amburn beerbte. ECE betreibt und vermarktet über die Konzerntochter ECE flatmedia in fast 50 der 137 europaweiten Shopping Center ein eigenes Digital Signage-Netzwerk. Nach eigenen Angaben das größte europäische Premium Mall Signage-Netzwerk mit fast 1.000 Displays.

Inwieweit nun die Digital Signage-Vermarktung der 38 MEC-Fachmärkte neu vergeben wird steht sicherlich nicht ganz oben auf der Agenda. Aber für ECE flatmedia wäre es durchaus interessant die Reichweite des eigenen Netzwerks in die Fläche zu vergrößern.

MEC Centerstandorte

MEC Centerstandorte

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.