eyevis präsentiert flexible Projektionsmodule

- Die Entwicklungsabteilung von eyevis hat auf der InfoComm 2011 ihr neuestes Produkt vorgestellt: Die omniSHAPES. Das sind kleine Rückprojektions-Display-Module in ganz unterschiedlichen Formen, von quadratisch bis sechseckig. Mit dem System sollen sich zukünftig Projektionsflächen in verschiedensten Formen realisieren lassen. von Stefanie Schömann-Finck

omniSHAPES auf der InfoComm

Klassische Formate, aber auch geschwungene oder gebogene Wände sollen mit den omniSHAPES möglich sein. Auch selbsttragende oder fliegende Aufbauten sollen ohne weiteres Material realisiert werden können, da laut eyevis die Verschraubung der Shapes untereinander die nötige Stabilität gewährleistet.

Die Displays funktionieren sowohl als Stand-Alone Einheit als auch im Verbund mit größeren Projektionswänden, da jedes Modul über eine eigenständige interne Signalverarbeitung für die geometrische Anpassung des Eingangsbildes auf den darzustellenden Teil verfügt.

Aufgrund seiner LED-Technologie verspricht eyevis hervorragende Bildqualität, dauerhafte Farbtreue und erweiterte Farbabstimmungsmöglichkeiten. Die neu entwickelte Multi-Cube Colour-Brightness-Adjustment-Option ermöglicht die vollautomatische Anpassung und den Abgleich aller omniSHAPES einer Videowand.

Die Wartung der Geräte ist sowohl von vorn als auch von hinten möglich. Außerdem müsse bei Wartungs- oder Reparaturfällen, die nicht direkt vor Ort erledigt werden können, nicht gleich das ganze Gerät ausgetauscht werden, sondern meist nur die Projektor-Einheit. 

Einen Eindruck der omniShapes liefert dieses Video:

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.