Werkstation bringt neue kompakte PCs auf den Markt

- Die Werkstation erweitert ihre Produktpalette um eine neue Panel PC-Serie von zehn bis 19 Zoll Größe. Die Systeme sind sowohl mit einem Atom- als auch mit einem Intel Core i3 (i5) Prozessor verfügbar. von Stefanie Schömann-Finck

Neue Panel PC-Serie von Werkstation

Nach eigenen Angaben der Werkstation galt große Aufmerksamkeit und Sorgfalt der Auswahl der eingesetzten Komponenten. Wichtig seien hierbei die langfristige Verfügbarkeit, die mechanische Belastbarkeit und die 24 Stunden Lauffähigkeit. Dadurch sei dauerhaft ein sicherer Betrieb möglich.

Der Panel PC ist modular aufgebaut und kann wahlweise mit unterschiedlichen Touchtechnologien (resistiv, kapazitiv, projected kapazitiv) oder einer Frontblende aus Glas, Stahlblech, Edelstahl oder Aluminium ausgestattet werden. Auch die Lackierung in Wunschfarbe oder W-LAN sind möglich. Die Systeme können als Aufbau- oder Wandeinbaulösung verbaut werden.

Standardmäßig ist der Panel-PC mit mindestens einem RJ-45-Ethernet-Anschluss sowie einer RS232-Schnittstelle und bis zu sechs USB-Anschlüssen ausgerüstet.

Die Herstellung erfolgt in Deutschland – somit seien sowohl kleine Stückzahlen als auch kundenspezifische Anpassungen und eine schnelle Lieferung möglich.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.