Wachwechsel bei Scala – Marktführer meldet Wachstumsschub

- Nach fast zehn Jahren an der Spitze des amerikanischen DS Software Spezialisten steht Ende Oktober ein Wachwechsel an.  Gerard Bucas (65) zieht sich mit dem Einzug in den Aufsichtsrat in die zweite Reihe zurück und übergibt an Tom Nix die Rolle des CEO. von Florian Rotberg

Führungswechsel bei Scala

Tom Nix war bisher Scala Vice President für Nordamerika und Ozeanien.  Mehr als 10 Jahre Digital Signage Branchenerfahrung sammelte Nix unter anderem auch als General Manager bei Dynamax Technologies.

Der Digital Signage Marktführer Scala lud vergangene Woche zur International Scala Conference an die holländische Nordseeküste ein. Das Partnerevent lockte 300 Scala Eco System Partner und fast 50 Scala Mitarbeiter aus aller Welt.

In ersten Halbjahr 2011 entwickelte sich das Vertriebsgeschäft von Scala überaus positiv.  Weltweit konnte ein Umsatzwachstum von mehr als 30% erzielt werden. Die Pipelines für das laufende zweite  Halbjahr versprechen sogar noch ein höheres Wachstum. Besonders erfolgreich ist Japan (Verdopplung der Umsätze) sowie Nordamerika, das nach der Restrukturierung 2010 sich nun wieder positiv entwickelt.

Zu Beginn des Jahres 2011 eröffnete Scala ein Entwicklungs- und Salesteam in Indien. Mehr als 20 Mitarbeiter kümmern sich nun um die Entwicklung der neuen Scala Produkte sowie der Betreuung der Integratoren des Subkontinents.

Die Stärke des deutschen Marktes zeigte auch die Vergabe der Partner Awards. Zwei der vier globalen Awards wurden an deutsche Integratoren verliehen. Seen Media erhielt den Global Partner Award für die weltweit meisten ausgerollten Scala Lizenzen. New Room Media aus Köln wurde für das Holyfields Projekt in Frankfurt und Berlin ausgezeichnet.

Im kommenden Jahr feiert Scala das 25 jährige Firmenjubiläum. Gegründet wurde das Unternehmen in Norwegen und hat heute den Sitz in Pennsylvania. Mehr als 90% der Investoren sind Norweger.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.