DooH Kampagne

Katy Perry steht auf Digital Signage

- Monster Media und StreetVirus haben mit einer Kampagne auf L.A.s Straßen das neue Parfüm MEOW der Sängerin promotet. Via Touch Screen und Kamera konnten Kunden personalisierte Fotos erstellen, per Mail versenden und ausdrucken. von Thomas Kletschke

Popstar Katy Perry promotet Parfüm via LCD-Einsatz (Foto: katyperry.com)

Ihr Spiegelbild wurde in die Form der Parfümflasche integriert. Die einwöchige Kampagne generierte 2200 Fotos sowie 1766 Mailadressen der Fans.

Im Dezember 2011 wurde das zweite Parfüm von Katy Perry vorgestellt. Um den Launch zu promoten, haben die Agenturen StreetVirus und Monster Media auch mit Personalisierung gearbeitet. Besucher des in L. A. gelegenen Einkaufszentrums The Grove konnten ihr eigenes zweidimensionales Katy Perry-Fläschchen kreieren. Dabei wurde Monster Medias Digital Storefront „The POD“ eingesetzt, die mit Kamera undTouch-Screen arbeitet. Auf einer 2×3-Matrix aus LCD-Screens konnten die Kunden ihre virtuell erstellten Parfümflakons mit ihrem Konterfei an einen Tannenbaum hängen. Wem das Ergebnis gefiel, der konnte sich das erstellte Flaschen-Bild nach Hause mailen und es dort ausdrucken.

Monster Media hat jetzt die Aktion analysiert, die Digital Signage, Interaktivität und E-Mail-Marketing kombinierte. In der Aktionswoche stellte Monster Media 2836 Aktionen durch die Nutzer fest. Sie schossen insgesamt 5134 Fotos und speicherten 2200 der Schnappschüsse. (tk)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.