GDS in Amsterdam mit neuen Sirius-Modellen

- Gut zehn Jahre nach der Fusion der italienischen CA&G Elettronica mit Emco Electronics hat das seitdem als GDS firmierende Unternehmen seine Display-Reihe Sirius erweitert. Nun werden neue 70- und 72-Zöller für den Outdoor-Einsatz auf der ISE 2012 gezeigt. von Thomas Kletschke

Es muss nicht immer Sirius sein: Kiosk-Lösungen von Sirius

Es muss nicht immer Sirius sein: Kiosk-Lösungen von Sirius

GDS hat seine Display-Reihe Sirius um zwei Modelle erweitert. Sie werden am Stand 11 P93 gezeigt und sind in den Größen 70 beziehungsweise 72 Zoll lieferbar, die zum hauseigenen D6-Konzept gehören, das Bögen mit sechs Postern in den Displays transportiert. Insgesamt sind bisher laut GDS mehr als 780.000 Sechs-Poster in Europa installiert. Die 2500 Candela je Quadratmeter Displays sollen noch besser sein als die Vorgängermodelle. Die neuen Sirius-Displays in 70” und 72”sind weniger als 15 cm dick und sind zudem gegen Vandalismus geschützt sowie gegen Sonneinstrahlung und Reflexionen geschützt.

Bisher nur als 46- und 65-Zöller lieferbar: Sirius-Displays

Das LED-Backlight soll die Betriebskosten und den Energieverbrauch deutlich senken. Die Sirius-Display können mit IR Touch, Kameras, Sensoren, Bluetooth, NFC und GSM-Funktionen verbunden warden. Als Netzwerkanbindung sind 3G, Wi-Fi, Ethernet und Optic Fiber möglich. Für den Outdoor-Einsatz sollen Einsätze im Bereich von -20° Celsius bis +45° Celsius möglich sein. (tk)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.