Außenwerbung

Berlin Airport vermarktet im Alleingang

- Der neue Berliner Flughafen wird alle Außenwerbung in Eigenregie vermarkten. Eine Ausschreibung ist gescheitert. In der aktuellen Ausgabe der W&V werden die Marktgerüchte bestätigt: von Florian Rotberg

Der neue Flughafen Berlin musste die Ausschreibung der Werberechte im und am neuen Terminal aussetzen nachdem alle drei großen Außenwerber Ströer, Wall als auch Telekom ooH Media aus dem Bieterprozess ausgestiegen sind. Insgesamt beinhaltete der zur Ausschreibung stehende Vertrag laut W&V 600 Werbeflächen mit einem Etat im zweistelligen Millionenbetrag.

Einen ersten Vertrag konnte BER bereits mit Mercedes Benz abschließen. Eine 190m breite digitale Multimedia Werbung  wird in Zukunft im Terminal die Fluggäste begrüßen – analog zur BMW Installation im Terminal 2 des Münchner Flughafens. Weitere Werbeobjekte sind außerhalb des Terminals entlang der Straßen geplant.

Digitale Vermarktung an deutschsprachigen Flughäfen

Hamburg (HAM)

  • Telekom ooH Media

Berlin (SXF/TXL/BER)

  • Bis 02.06. Tegel/Schönefeld Telekom ooH Media
  • Ab 03.06. BER Willy Brandt Eigenvermarktung

Hannover (HAJ)

  • Telekom ooH Media

Düsseldorf (DUS)

  • Telekom ooH Media

Köln/Bonn (CGN):

  • keine Digitale Netzwerke / Ausnahme ILCD TooH Media

Frankfurt (FRA)

  • Media Frankfurt (JC Decaux/Ströer Beteiligung)

Stuttgart (STR)

  • Telekom ooH Media

München (MUC)

  • Telekom ooH Media

Zürich (ZRH)

  • Eigenvermarktung

Wien (VIE)

  • Eigenvermarktung

 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.