ISE 2012

Große Andrang bei den mehr als 260 Digital Signage Ausstellern

- Bereits am ersten Tag waren die Messehallen der ISE mit Messebesuchern sehr gut gefüllt. Die Anzahl der Aussteller konnte dieses Jahr um weitere 15% gesteigert werden, die vermietete Fläche konnte um 18% zulegen. Bedeutend für die Digital Signage Industrie ist die neue Digital Signage Halle 10. Hier sind nun alle Softwareanbieter sowie Philips und Hyundai untergekommen. von Florian Rotberg

Großer Andrang bei Philips auf der ISE

Großer Andrang bei Philips auf der ISE

Die Displayschwergewichte Samsung, LG, NEC und Panasonic sind mit ihren einigen hundert Quadratmeter großen Ständen in den anderen Hallen untergekommen.

ISE Chef Mike Blackman sprach zur Eröffnung “das die Branche den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Europa trotzt“. Das zeigt sich nicht nur an mehr als 1.000 Produkteinführungen zur ISE sondern insbesondere auch an den Besuchern. Die Fachbesucheranzahl wird dieses Jahr sogar die 40.000 Grenze überschreiten. Bereits mehr als 36.000 Fachbesucher hatten sich vor der Messe registriert – eine Steigerung um 21% gegenüber 2011.

Die ISE entwickelt sich immer mehr von einer Messe zu einem Branchenevent. Neben der Ausstellung finden über hundert Rahmenveranstaltungen statt. Auch Standpartys u.ä. sind dieses Jahr viel häufiger angesetzt als in früheren Jahren. Inhaltlich ist dieses Jahr eine Unified Communications Area in Halle 12 neu aufgenommen. Die Digital Signage Area mit mehr als 260 Ausstellern hat sich zu einem sehr wichtigen Standbein der ISE entwickelt.

Das Feedback der Aussteller nach dem ersten Messetag war durch die Bank positive. Alle loben die Qualität sowie die große Anzahl relevanter Fachbesucher.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.