Handel

Mobilcom-Debitel-Shops setzen auf Instore-TV

- Alle zur Freenet Group gehörenden Shops von Mobilcom-Debitel verfügen nun über Instore-TV zur Kundeninformation am PoS. Digital Lifestyle hält weiter Einzug in die Shops von Mobilcom-Debitel. von Thomas Kletschke

Mit 32- und 42-Zöllern werden die Shops aufgewertet (Foto: Freenet Group)

Mit 32- und 42-Zöllern werden die Shops aufgewertet (Foto: Freenet Group)

Der nach eigenen Angaben größte netzunabhängige Telekommunikationsanbieter in Deutschland betreibt eigene Shops und hat Franchisepartner, die die jeweiligen Läden betreiben. Jetzt hat Mobilcom-Debitel die zusammengenommen 350 Shops mit 32-Zoll- und 42-Zoll-Displays ausgestattet. Die Installation in den Shops hatte im Oktober 2011 begonnen und wurde Mitte März 2012 beendet.

In 350 Shops des Mobilfunkanbieters hängt jeweils ein 32-Zöller im Kassenbereich. Darüber hinaus wurde in 80 dieser Shops zusätzlich ein 42-Zöller im Schaufenster installiert. Vor allem aktuelle Kampagnen mit Hero-Produkten, Tarifen oder Zubehör werden auf den Flatscreens gezeigt und die Shopmitarbeiter können die Anzeige direkt im Beratungsgespräch nutzen. Auf den Displays können die Inhalte zentral gesteuert und auf allen Geräten gleichzeitig gezeigt werden. Aber auch regionalisierte Inhalte, zum Beispiel für alle Shops mit Bildschirm in einem Bundesland oder kurzfristige, tagesaktuelle Änderungen sind mit dem Instore-TV möglich. Was, wann, wo gezeigt wird, entscheidet im laufenden Betrieb das Neu- und Bestandskundenmarketing am Standort Kiel. Auch die Inhalte werden an diesem Standort des Mobilfunkanbieters inhouse erstellt.

Unter der Projektleitung durch das Retailmarketing von Mobilcom-Debitel arbeiteten sechs Abteilungen standortübergreifend an dem Projekt; alle Displays hingen bereits zwei Wochen vor dem festgelegten Fertigstellungstermin in den Shops.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.