PTE 2012

Conrac mit neuen staubdichten Indoor Flughafen-Displays

- Der deutsche Display-Spezialist Conrac präsentierte der Öffentlichkeit auf der diesjährigen Passenger Terminal Expo zum ersten Mal die neue Serie der staubdichten IP54 Indoor-Flughafendisplays. von Florian Rotberg

PTE 2012: Conrac präsentiert neue IP54 Displays

PTE 2012: Conrac präsentiert neue IP54 Displays

Die für den Airport-Einsatz optimierten Displays sind komplett abgekapselt und kommen ohne bewegende Teile wie Lüfter etc aus.. Der Mediaplayer und die Elektronik sind einer separaten Electronics-Box huckepack ausgelagert. Somit ergibt sich auch dank LED Edge Technik eine geringe Gehäusetiefe mit absolut flacher Displayrückseite.

Der Vorteil der neuen Displayserie ist laut Conrac die Servicefreundlichkeit. Die staubdichte und abgekapselte Displayeinheit kann von nur einem Techniker installiert werden, Service-anfällige Komponenten wie Netzteile oder Mediaplayer sind ausgelagert. Die Ansteuerung und Datenübertragung erfolgt über ein Direct Digital Interface (DDI) genannte dedizierte Conrac Schnittstelle.

Conrac setzt somit bewusst auf eine Alternative zu integrierten PCs a la OPS. Man sieht das eigene System im Vorteil da eine der anfälligsten Mediaplyer-Komponenten – das Netzteil – displayunabhängig ausgetauscht werden kann.

PTE 2012: Conrac IP54 Prototypen

PTE 2012: Conrac IP54 Prototypen

Neben der neuen IP54 Serie zeigte Conrac auf der PTE 2012 auch noch eine ganze Reihe von Stretched Displays sowie die eigene FIDS Software (Maxcs). Mit dem gegenwärtigen Geschäftsverlauf ist man in Weikersheim sehr zufrieden. Die Spezialisierung auf den Flughafensektor sowie Auftragsfertigung für die Konzernmutter Data Modul beschert Conrac eine gute Auslastung.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.