PTE 2012

Talk of the Town – neue Italo Fahrkartenautomaten

- Vergangene Woche trafen sich am Wiener Prater nicht nur die wichtigsten Flughafenbetreiber der Welt zur Passenger Terminal Expo 2012. Sondern auch führende Eisenbahngesellschaften diskutierten in einem separaten Konferenztrack über die Zukunft von Personenbahnhöfen. Und ein Thema wurde heiß diskutiert: der Italo Launch. von Florian Rotberg

Casa Italo: Fahrkartenautomat meets Digital Signage

Casa Italo: Fahrkartenautomat meets Digital Signage

In Italien steht in diesem Monat eine kleine Revolution bevor. Zum ersten Mal erhält die Staatsbahn trenitalia Konkurrenz auf der Fernstrecke. Der neue Wettbewerber ntv um die Ferrari Chef di Montezemolo und Tods Gründer Della Valle sowie der französischen Staatsbahn SNCF starten mit .italo ein neues Schnellzugkonzept. (Spiegel Report)

Teil der Strategie sind separate Ticketcounters und Lounges die unter dem Label casa italo an den italo Bahnhöfen zwischen Turin und Neapel eingerichtet werden. Ein ausgesprochenes Premium Konzept mit Digital Signage Highlights. Weitere Informationen zum Konzept bei Stefano Boeri Architetti

Digital Signage meets Kiosk

Die Fahrkartenautomaten sind mit großformatigen touchfähigen Displays ausgestattet und übernehmen neben dem Ticketkauf auch die Rolle einer Videowall. Aktuelle Abfahrtszeiten werden über großformatige LED Anzeigen die hinter einer Milchglaswand raumfüllend installiert wurden. Ein Trend der auch in der neuen Terminalerweiterung Skylink in Wien realisiert wurde.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.