Bravia und Public Displays

Sony ist zurück mit professionellen Displays

- Mit insgesamt acht neuen Displays meldet sich Sony auf dem deutschsprachigen Digital Signage Markt zurück. Vier Public Displays und vier professionelle Bravia-Displays ergänzen das Produktangebot von Sony. Die um professionelle Features und Komponenten ergänzten Bravia Consumer Displays sollen insbesondere für Unternehmen und Bildungseinrichtungen interessant sein. von Florian Rotberg

Neue professionel Displays von Sony - hier FWD40ex650

Neue professionel Displays von Sony - hier FWD40ex650

Mit den neuen Public Displays (32“, 42“, 46“ und 55“) bringt Sony eine lichtstarke Digital Signage-Lösung auf den Markt, die besonders in Einkaufszentren, Hotels und Flughäfen ihre Stärken ausspielt. Mit Ausnahme des FWD-32B1 sind die Public Displays mit der Edge LED 450-500cd-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet, die klare und helle Bilder in allen Umgebungen erzeugt, auch bei hellem Umgebungslicht. Die LED Hintergrundbeleuchtung verringert die Leistungsaufnahme im Vergleich zu den herkömmlichen Cold Cathode Fluorescent Lamp-(CCFL)-Modellen deutlich. Die neuen Public Displays ermöglichen einen ökonomischen, stromsparenden Betrieb.

Über die RS232C- und RJ45-Schnittstelle kann jedes Display über das Netzwerk gesteuert werden. Die „Network Display Management-Tools“ von Sony ermöglichen hierbei die Statusabfrage und die Steuerung mehrerer Displays über LAN, VPN oder das Internet. Die Displays lassen sich sowohl vertikal als auch horizontal installieren, wobei sich das Menüfenster automatisch anpasst. Die Installation wird durch die nur 16,1mm dünnen Rahmen (außer FWD-32B1) vereinfacht. Die LED Displays sind nicht einmal halb so tief wie herkömmliche CCFL-Displays und die Eingangs- und Ausgangsterminals sind in das Profil integriert, so dass sie nicht hervorstehen. Die Displays sind durch eine Reihe von

Anschlüssen wie HDMI und DVI flexibel einsetzbar, der DICOM Gammamodus kann Röntgenbilder in besonders guter Qualität anzeigen.

Mit hoher Bildqualität und einem schlanken, eleganten Design fügen sich die kostengünstigen professionellen Bravia-Displays gut in jede Arbeitsumgebung ein. Alle Modelle verfügen über Edge LED- oder Dynamic Edge LED-Hintergrundbeleuchtung mit Frame Dimming und erzeugen so Bilder von hoher Helligkeit und Brillanz. Im Vergleich zu herkömmlicher CCFL-Hintergrundbeleuchtung können mit LEDs ein dünneres Profil und eine geringere Leistungsaufnahme erreicht werden.

Die Displays können sich automatisch an die Umgebungshelligkeit anpassen, wodurch die Leistungsaufnahme reduziert wird. Die neuen Bravia-Displays sind sehr benutzerfreundlich und eignen sich ideal für Anwendungen in Konferenzräumen, Klassenzimmern und Bildungseinrichtungen. Mit der USB-Wiedergabefunktion können Nutzer Inhalte unterschiedlicher Formate abspielen und in einer Wiederholungsschleife wiedergeben. Skype-zu-Skype-Anrufe sind möglich. Alle Modelle sind mit Full HD-Auflösung und X-Reality-Videoverarbeitung ausgestattet.

Jeder Bildschirm verfügt über einen Hotel-Modus, mit dem Einstellungen und Funktionen angepasst werden können. Über USB können diese Einstellungen anschließend auf mehrere Bravia-Displays kopiert werden. Internetverbindungen lassen sich über den integrierten RJ45-Anschluss herstellen. Alle Modelle werden mit einer HDMI-RS232C Konverterbox geliefert, mit der das Display eingeschaltet, das Eingangssignal geändert und die Lautstärke angepasst werden kann.

„Die professionellen Bravia-Displays von Sony eröffnen neue Möglichkeiten für den Unternehmens- und Bildungsbereich. Die Public Display-Serie eignet sich ideal für Digital Signage und baut auf dem Erfolg des FWD-S55H2 auf, der auf der ISE 2012 erstmals vorgestellt wurde. Die neue Produktreihe wurde mit dem Ziel entworfen, Digital Signage so flexibel, hell und überzeugend wie nur möglich zu machen“, erklärt Takayuki Nakane, Produktmanager Displays bei Sony Europe. „Die Displays spiegeln die sich verändernden Anforderungen professioneller Anwender wieder und bieten eine Fülle an Verbesserungen in Sachen Funktionalität und Bildqualität. Dank der stromsparenden Funktionen verursachen die Displays weniger CO2 und sind preiswerter im Betrieb als andere Produkte auf dem Markt.“

Die neuen Display-Produkte von Sony kommen in Europa zwischen Mai und Juli auf den Markt.

  • Die Sony Public Display-Produktreihe: FWD-32B1, FWD-42B2,
    FWD-46B2 und FWD-55B2
  • Bravia-Displays: FWD-32EX650P, FWD-40EX650P, FWD-46EX650P und FWD-55HX750P

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.