Mettler Toledo

Wireless-Lösung für mobile Verkaufsstände

- Mit einem Wireless-Modul für drahtlose Funkvernetzung erweitert Mettler Toledo die kompakte Waage bC-U2b für den mobilen Einsatz. Per Plug and Play sind die Waagen im Einsatz. von Thomas Kletschke

Mobiles Netzwerk aufbaubar: Waage bC-U2b (Foto: Mettler Toledo)

Mobiles Netzwerk aufbaubar: Waage bC-U2b (Foto: Mettler Toledo)

Das Wireless-Modul im Inneren der bC-U2b ermöglicht den drahtlosen Zusammenschluss von bis zu fünf Waagen. Geräte aufstellen, anschalten, fertig: Die Waagen finden sich automatisch zu einem Ad-Hoc-Netzwerk zusammen. Damit fällt die Verkabelung der Modelle genauso weg wie eine Neukonfiguration der Waagen – etwa im Außeneinsatz am Marktstand. Markthändler können auf diese Weise eine stabile und sichere Funkverbindung erwarten, verspricht der Hersteller.

Bedienkonzepte aus stationären Filialen und Supermärkten können auch mobil umgesetzt werden. Die vernetzten Waagen erlauben etwa die Durchbedienung mittels Verkäufernummer. Genauso gut kann der Markthändler die bC-U2b mit Wireless-Modul dazu nutzen, um ein SB-ähnliches Einkaufserlebnis zu bieten: Kunden wählen wie im Supermarkt ihren Einkauf zunächst in Ruhe selbst aus. Um das Wiegen der Ware und das Kassieren kümmert sich das Verkaufspersonal dann an Bedienterminals. Beide Konzepte sorgen für mehr Übersicht und Geschwindigkeit am Stand – und verkürzen für Kunden die Warteschlangen.

Einsatz auf dem Wochenmarkt (Foto: Mettler Toledo)

Einsatz auf dem Wochenmarkt (Foto: Mettler Toledo)

Das Wireless-Modul ist beim Neukauf einer  bC-U2b als optionales Build-In-Modul erhältlich. Neben dem Einsatz in schlanken Ad-hoc-Netzwerken ermöglicht die WLAN-Technik auch die Anbindung an umfangreichere Gerätenetzwerke über Router oder Access-Points.

Eine Erstkonfiguration aller Exemplare gleich beim Kauf genügt, um die Waagen langfristig aufeinander abzustimmen. Die Waageni bekommen ein eindeutiges SSID-Kennwort zugewiesen und sind laut Mettler Toledo so sicher davor geschützt, dass sich andere Geräte in das Ad-hoc-Netzwerk einwählen. Aktuelle Preis- und Stammdaten spielen Händler und Anwender bei Bedarf per USB-Stick auf die Waagen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.