Vor der Insolvenz bewahrt

Broadsign mit neuem Alleingesellschafter

- Das monatelange Bangen hat ein Ende: Broadsign hat einen neuen Alleingesellschafter gefunden und die zuständigen Behörden haben grünes Licht für den Verkauf gegeben. von Oliver Schwede

JedFam Group kauft Broadsign, Brian Dusho bleibt CEO

JedFam Group kauft Broadsign, Brian Dusho bleibt CEO

Drei Monate nach Insolvenzantrag übernimmt der bisherige Großaktinonär JedFam Group alle Aktiva der Broadsign International Inc. Damit hat der neue Alleingesellschafter und das Management ihre Ziele erreicht. Die Geschäfte laufen ununterbrochen weiter – für Kunden und Partner beruhigend. In der Unternehmensführung wird es keine Änderungen geben. Brian Dusho bleibt weiterhin CEO des Unternehmens.

Kunden haben kaum etwas von den Vorgängen hinter den Kulissen mitbekommen. Die auf Broadsigns Digital Signage Software basierten Netzwerke liefen während der kritischen Unternehmensphase problemlos weiter.

Für Broadsign beginnt nun hoffentlich ein neues und erfolgreiches Kapitel. Das Unternehmen hat sich seiner Altlasten entledigt. Keiner schöner Vorgang, denn es ging in erster Linie darum die komplexe Struktur der über hundert Anteilseigner aufzulösen, um dann mit einer stakr vereinfachten Gesellschafterstruktur weiter zu machen.

Wie Brian Dusho betont arbeitet Broadsign operativ profitabel und konnte selbst in den schwierigen letzten Monaten neue Kunden dazu gewinnen.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.