Anzeige
Digital Signage Fundstücke

Videowall dominiert Westpark Ingolstadt

Große Videowallinstallationen werden immer populärer - nicht nur in Flughäfen oder Bahnhöfen sondern vermehrt auch in Einkaufszentren. Doch zur Anzeigen von schnöder Werbung ist die Investition in der Regel zu hoch. Das gilt in jedem Fall auch für den Westpark in Ingolstadt.
Videowall im Westpark Ingolstadt
Videowall im Westpark Ingolstadt

Mit 54 Displays zählt die Videowall im runderneuerten Einkaufszentrum in der  Audi-Metropole zu den größten Exemplaren die in einem europäischen Shopping Center installiert wurde. Die 17 x 4 NEC Displays wurden von Inonet Computer GmbH konzipiert und installiert. Die neue Westpark- Plaza wird hauptsächlich für Events, Konzerte und Ausstellungen genutzt.

Große Herausforderung bei Videowalls sind die Servicemöglichkeiten im laufenden Betrieb. Hierzu bedarf es speziellen Halterungen die ein Zugang zu den inneren Displays ermöglichen – aufwändige Konstrukte und statitische Berechnungen sind notwendig die den Preis der Displays durchaus übersteigen können..

Auch im direkt unter der Videowall gelegenen Wöhrl fallen mehrere Digital Signage Installationen dem Besucher ins Auge. Eine Videowall hinter den Kassen sowie digitale Floor Directories wurden von Seen Media konzipiert. Über den von der Münchner Agentur Infinite Vision für Schubeck’s entwickelten ansprechenden Digital Signage Content berichtete invidis bereits.