Digital Signage Conference Munich

OVAB Workshop Service Level Agreements

- Das Interesse an Service Level Agreement (SLA)-Mindeststandards für die Digital Signage-Branche wächst beständig. Speziell Systemintegratoren sind auf der Suche nach gemeinsamen Standards, da sich damit Ausschreibung und Angebotserstellung von großen, komplexen Digital Signage-Projekten erheblich vereinfachen würden. von Jörg Sailer

OVAB Workshop Service Level Agreements auf der Digital Signage Conference Munich

OVAB Workshop Service Level Agreements auf der Digital Signage Conference Munich

Der Branchenverband OVAB (Out-of-home Video Advertising Bureau) Europe hat hierzu eine Initiative gestartet, die sowohl für Mitglieder als auch für Nichtmitglieder offen steht. Die im Verband vertretenen Marktteilnehmer erstellen zurzeit ein SLA-Rahmengerüst, das in den kommenden Wochen der Industrie als Diskussionsgrundlage dienen wird.

In der ersten Stufe wurden vier Serviceszenarien sowie verschiedene Qualitätsstufen definiert:

  • Hosting
  • Operations
  • On Site
  • Content Tech Support

Den Detailentwurf erhalten OVAB-Mitglieder Ende Juni zugeschickt. Nicht-Mitglieder können die Informationen gerne ab Anfang Juli direkt bei invidis erhalten.

Die Ergebnisse werden am 21. September im Rahmen der Digital Signage Conference Munich präsentiert und diskutiert. Im Anschluss an die Konferenz werden die Ergebnisse in einer europaweiten Kampagne an die Industrie und Digital Signage-Endkunden kommuniziert.

Die Teilnahme am Workshop ist für Konferenzteilnehmer und OVAB-Mitglieder kostenlos.

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie hier.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.