Hardware

Eine Grafikkarte, sechs Displays – AMD launcht FirePro W600

- Der Chip-Riese AMD hat seine neue Grafikkarte FirePro W600 auf den Markt gebracht. Sie ist speziell für Digital Signage-Anwendungen gedacht und wird unter anderem gemeinsam mit Partnern wie Mitsubishi Electric Europe promotet. Nach Angaben von AMD kann die W600 als erste Single-Card-Lösung bis zu sechs Displays gleichzeitig bedienen. von Thomas Kletschke

Neue DS-Grafikkarte: Der Chip-Riese gibt Gas und will an der Konkurrnz vorbeiziehen (Foto: AMD)

Neue DS-Grafikkarte: Der Chip-Riese gibt Gas und will an der Konkurrnz vorbeiziehen (Foto: AMD)

Lösungen mit der neuen Grafikkarte werden in dieser Woche auf der InfoComm vorgestellt. Partner wie InfiniteZ, Mitsubishi Electric MegaView, Scalable Display Technologies und Ventuz Technology AG zeigen Showcases. Die Grafikkarte aus der FirePro-Serie ist die erste für professionelle Anwendungen, die AMDs Graphics Core Next-Architektur und 28nm-Produktionstechnologie nutzt. Mit der W600 will der Infineon-Konkurrent im Bereich Digital Signage punkten.

Die FirePro W600 bedient alleine bis zu sechs Displays(Foto: AMD)

Die FirePro W600 bedient alleine bis zu sechs Displays(Foto: AMD)

Folgende Features und Daten gibt AMD an, mit der die Karte HD LED-, LCD- und Plasma-Displays unterstützen sollen:

  • 2GB ultrafast GDDR5 memory, 128-bit Interface
  • DisplayPort 1.2 -Support mit Unterstützung von High-Bit Rate Audio, höherer Datenbandbreite und Multi-Streaming Audio
  • Decodieren von zwei HD Video Streams zeitgleich
  • Single Slot, Full Height / Half-Length-Design
  • Maximale Auflösung vonf 4096 x 2304 p, 30 bits per Pixel bei 60Hz, per Display via DisplayPort 1.2
  • 75W Maximalverbrauch, keine zusätzlichen PCIe-Connectors notwendig

Genaue Details zu der Karte stellt AMD auf seinerW600- Website bereit.

 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.