IBM App als Einkaufshelfer

Der Supermarkt auf dem Smartphone

- Frisch aus den IBM Labs kommt eine Augmented-Reality-App die Verbrauchern hilfreiche Informationen beim Einkaufen liefern soll. Gleichzeitig sollen Supermärkte nützliche Daten zur Optimierung ihrer Verkaufsmaßnahmen und -flächen erhalten. von Jörg Sailer

IBM App zeigt personalisierte Produktinformationen in Supermärkten (Foto: IBM)

IBM App zeigt personalisierte Produktinformationen in Supermärkten (Foto: IBM)

Die von IBM-Forschern entwickelte App soll es den Verbrauchern ermöglichen, mit einem Schwenk über die Regalreihen in Supermärkten personalisierte Produktinformationen, Empfehlungen oder Sonderangebote auf dem Smartphone-Display angezeigt zu bekommen.

Laut IBM laden die Verbraucher beim Betreten des Supermarkts einmalig die App auf ihr Smartphone oder Tablet, registrieren sich mit ihrer Mobilnummer oder einer Kundenkarte. Anschließend erstellen die Kunden ein Profil mit für sie wichtigen Informationen, wie beispielsweise Allergien, Hinweise auf die Umweltverträglichkeit von Verpackungen oder Produktbewertungen.

Beim Gang durch den Supermarkt soll die auf der IBM Smarter Commerce Software basierende App über die Smartphone-Kamera Produkte identifizieren und die entsprechenden Informationen einblenden. Neben Inhaltsstoffen, Preis und Zusatzinformationen können auch Bewertungen aus sozialen Netzwerken angezeigt werden.

Aber auch die Supermarktbetreiber sollen von der App profitieren. Laut IBM erhalten diese wertvolle Informationen über ihre Kunden. Ebenso können digitale Coupons eingebaut und so die Kundenbindung erhöht werden.

Die App befindet sich noch im Prototypen-Stadium, ein Erscheinungstermin wurde noch nicht bekannt gegeben.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.