Digital Signage

Gemeinsames Evaluation Kit-12 von Intel, Kontron und Microsoft

- Intel, Microsoft und Kontron bieten nun eine gemeinsam entwickelte Digital Signage-Lösung an, die eine langwierige vorherige Evaluation überflüssig machen soll. Das Digital Signage Evaluation Kit-12 (DSEK-12) soll Kosten gering halten und Kunden aus verschiedenen Branchen einen schnellen Einstieg in die Praxis ermöglichen. von Thomas Kletschke

DSEK-12 KIT - jetzt bieten Intel, Kontron und Microsoft die All-In-One-Lösung an (Foto: Kontron)

DSEK-12 KIT – jetzt bieten Intel, Kontron und Microsoft die All-In-One-Lösung an (Foto: Kontron)

Die Lösung Evaluation Kit-12 umfasst als vorkonfiguriertes und vorab validiertes System Technologien von Intel, Kontron und Microsoft. Zum Kit gehören der OPS (Open Pluggable Specification)-konforme Kontron Media Player KOPS800 auf Basis der dritten Generation der Intel Core-Prozessoren sowie eine 180-Tage-Testversion von Windows Embedded POSReady 7. Darüber hinaus sind Demoversionen der Content Creation- und Content Management-Software (CMS) von Flypaper und Scala enthalten.

Intel rechnet  damit, dass der globale Markt für Digital Signage bis zum Jahr 2015 auf 10 Millionen Media-Player und 22 Millionen digitale Schilder anwachsen wird. Die neue Intel-Lösung soll die Entwicklung und Bereitstellung von Digital Signage-Lösungen beschleunigen, da die Unternehmen damit weniger Zeit für die Software-Integration benötigen und sich mehr auf die Erstellung ansprechender Inhalte konzentrieren können sollen.

Analysetool liefert Kennzahlen

Das DSEK-12 enthält zudem die Intel AIM Suite (Intel Audience Impression Metrics). Das Videoanalyse-Tool wertet das Benutzerverhalten bei Digital Signage-Anwendungen in Echtzeit aus. Die Intel AIM Suite analysiert anonym Kennzahlen der Betrachter wie Alter, Geschlecht und Länge der Verweildauer. Dadurch können Einzelhändler und Werbetreibende auf den digitalen Schildern maßgeschneiderte Inhalte für die jeweiligen Betrachter liefern und gleichzeitig den individuellen Erfolg von Werbemaßnahmen genauer messen. Auch die Intel vPro-Technologie mit Fernwartungs-Funktionen für das einfache Plattform-Management gehört zum Lieferumfang.

Diverse Anschlüsse - Kontrons KOPS800  gehört zum Package (Foto: Kontron)

Diverse Anschlüsse – Kontrons KOPS800 gehört zum Package (Foto: Kontron)

Mit der Einbindung von Windows Embedded POSReady 7 sollen Entwickler in der Lage innovative Medien-Erfahrungen, interaktive Anwendungen und überzeugende Benutzeroberflächen schaffen, die den Betrachter überzeugen. Sobald die Software-Entwicklung abgeschlossen ist, kann der Entwickler entscheiden, ob er das gesamte Kit nutzt oder den Mediaplayer KOPS800 von Kontron abkoppelt und diesen direkt über ein mit OPS kompatibles Display bereitstellt. Mit diesem modularen Ansatz skaliert die Lösung optimal für verschiedene Anforderungen an Grafik-und Rechenleistung, ohne den Marktstart zu verzögern.

Das DSEK-12 ist ab sofort bei Kontron und über die Vertriebswege von Avnet und Arrow erhältlich.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.