Digital Signage

LA AG launcht erste SMIL-Player für Android und iOS

- Mit SMILdroid und SMiLPAD bereichert die Light Alliance Europe AG (LA-AG) den Digital Signage Markt mit jeweils einer SMIL Player App für Android und iOS. Dies sind die ersten kommerziellen SMIL-Player die für diese beiden Betriebssysteme veröffentlicht werden – sie ergänzen die Player-Range des Digital Signage-CMS „miX-L“. von Thomas Kletschke

Mit den Apps SMILdroid und SMiLPAD geht man nun als Erster auf den Markt (Grafik: LA-AG)

Mit den Apps SMILdroid und SMiLPAD geht man nun als Erster auf den Markt (Grafik: LA-AG)

Wie gemeldet, möchte die Light Alliance Europe AG die bereits bestehende Kooperation mit Memedia verstärken. Dazu gehört die Integration des CMS „miX-L“. Jetzt hat man für Android- und Apple-Systeme die Apps SMILdroid und SMiLPAD entwickelt. Die Apps unterstützen unterschiedlichen Features und peilen neben dem Low-Cost Marktsegment auch die kostengünstige Erweiterung bestehender Digital Signage Installationen an.

Je nach System kann die Bestückung mit Inhalten über USB-Stick, einem Dropbox-Ordner oder auch über ein beliebiges SMIL CMS erfolgen. Damit ist die SMILdroid und SMiLPAD App grundsätzlich auch direkt mit Digital Signage-Systemen kompatibel, die den SMIL-Standard unterstützen. Im Laufe der nächsten Wochen sollen entsprechende Zertifizierungen für Digital Signage-Softwareanbieter erfolgen.

Der Clou für den Einsatz in Kleinstbetrieben ist der Dropbox-Modus. Vollautomatisch können Inhalte einer beliebigen Dropbox angezeigt werden, eine Playlist wird dabei automatisch erstellt oder kann als .SMIL oder .TXT Datei beiliegen. Auch hier sind interaktiven Features einsetzbar.

Memedias Software wird jetzt um die beiden Apps erweitert (Grafik: Memedia)

Memedias Software wird jetzt um die beiden Apps erweitert (Grafik: Memedia)

Interessant ist die Möglichkeit, dass die App SMILdroid und SMiLPAD auch interaktiv zu nutzen ist. Die Option „Automatic Thumbnail Menu“ erstellt aus den aktuellen Inhalten ein Menü mit Voransichten und Namen der Inhalte, das bei einem Touch auf den Screen erscheint. Inhalte können so neben der Playerautomatik auch direkt angewählt werden. Ist wiederum die Funktion „Automatic Sliding“ aktiviert, kann der Benutzer durch die verschiedenen Inhalte sliden, ähnlich einer Bildershow auf einem Tablet-System.

Beide Applikationen sind bei der Light Alliance zu beziehen und ergänzen die Player-Range des eigenen Digital Signage-CMS „miX-L“. Weitere Bezugsquellen für SMILdroid und SMiLPAD sollen der App-Store von Apple (SMiLPAD) und Google (SMILdroid), sowie ausgewählte Distributoren und die Produktrange von iDisplay werden.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.