IPS Displays

Kinoformat – LG mit weltweit erstem Ultrawide-Display

- 16:9 war gestern, Kinoformat ist jetzt – LG bringt nun mit dem EA93 UltraWide Monitor den weltweit ersten Monitor mit einem Bildformat von 21:9 auf den Markt. Der 29-Zöller bietet neben ausreichend Fläche für die Wiedergabe von Dokumenten, Bildern und Filmen eine 4-Screen Split-Funktion und deckt den sRGB-Farbraum vollständig ab. von Thomas Kletschke

Mit dem Ultrawide-Display können bis zu vier Split-Screens dargestellt werden (Foto: LG)

Mit dem Ultrawide-Display können bis zu vier Split-Screens dargestellt werden (Foto: LG)

Für Büroanwendungen bietet der extrabreite 29-Zoll Bildschirm genügend Fläche, um mehrere Dokumente in unterschiedlichen Fenstern gleichzeitig am selben Schirm anzuzeigen. Außerdem ermöglicht das Format, zwei Seiten eines Dokuments auf einen Blick nebeneinander zu betrachten.

Neben klassischen Büroanwendungsgebieten eignet sich das UltraWide-Display auch hervorragend für professionelle Bildbearbeitung, da er Grafikern mehr Bildschirmfläche bietet. Da nicht mehr zwischen verschiedenen Fenstern gewechselt werden muss, sondern gleichzeitig mit verschiedene Anwendungen und Dokumenten gearbeitet werden kann, ermöglicht er ein effizientes Arbeiten. Für optimales Multitasking bietet der EA93 UltraWide zusätzlich die Möglichkeit, den Bildschirm in vier gleiche und eigenständige Screens zu unterteilen, die unabhängig voneinander genutzt werden können.

Für Grafiker: ein Display statt zwei

LGs EA93 bietet eine Auflösung von 2560 x 1080 p (Foto: LG)

LGs EA93 bietet eine Auflösung von 2560 x 1080 p (Foto: LG)

Grafiker arbeiten bisher häufig mit einer Doppelmonitor-Lösung, um Bilder direkt während der Bearbeitung vergleichen zu können. Bei der Verwendung von zwei Monitoren nebeneinander kann es aber zu Unterschieden bei den Farbwerten oder der Helligkeit kommen, was ein professionelles und detailgenaues Arbeiten deutlich erschwert. Der EA93 UltraWide Monitor hingegen erlaubt das Verbinden zweier unterschiedlicher externer Geräte via Dual Link-up an einen Monitor. Dies ermöglicht eine identische Farbwiedergabe, da die Bilder auf einem Bildschirm nebeneinander angezeigt werden. Darüber hinaus kann der Monitor 100 Prozent des sRGB- Farbraums wiedergeben und ist für die Farbkalibrierung vorbereitet, was eine lebensechte und farbtreue Bildwiedergabe ermöglicht.

Wie im Kino: Seitenverhältnis

Das Seitenverhältnis des UltraWide-Displays entspricht mit 21:9 fast der einer Kinoleinwand. Der EA93 nutzt moderne LG IPS-Technologie – diese ermöglicht lebensechte Farbwiedergabe in bester Qualität und aus nahezu jedem Blickwinkel. Durch das echte Kinoformat, die brillante Farbwiedergabe, eine qualitativ hochwertige Auflösung und das CINEMA SCREEN-Design ist der EA93 der ideale Monitor für Film- und Spielevergnügen. Smartphone-Besitzer können zudem mittels MHL-Connection Videos und Spiele vom Smartphone auf dem Bildschirm anzeigen. Zwei 7 Watt Lautsprecher runden das Multimedia-Allroundpaket ab. Der neue UltraWide Monitor wird ab Ende November für 599 Euro (UVP) in Deutschland erhältlich sein.

LGs EA93 bietet eine Auflösung von 2560 x 1080 p bei einer Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter. Als Anschlüsse stehen zur Verfügung: DVI-D Dual x 1, HMDI x 2 (MHL), USB 3.0 (1 Up / 3 Down), Display Port x 1, PC Audio In, Kopfhörerausgang.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.