Digital-out-of-Home Schweiz

Gesund und schön zum Erfolg

- Die Excom Media baut ihren digitalen Pharma- und Beauty-Kanal weiter aus und übernimmt damit die Führung als Schweizer Gesundheitskanal. von Stefanie Schömann-Finck

Werbebildschirm der Excom Media

Aktuell werden rund 40 Prozent der hochfrequentierten Schweizer Apotheken vom Healthcare & Beauty Channel mit Werbeinhalten beliefert. Mittel- bis niedrigfrequentierte Apotheken werden dagegen nur zurückhaltend mit dem Werbekanal ausgestattet. Tatsächlich weisen Apotheken mit hoher Kundenfrequenz durchschnittlich längere Wartezeiten auf als niedrig frequentierte – und lohnen sich damit mehr.“Aus Diskretionsgründen sind die Kunden meist alleine und werden kaum durch Gesprächspartner abgelenkt“, erklärt Geschäftsführer Erich Sütterlin. „Auch um das unangenehme Mithören des Beratungsgespräches vom Nachbarkunden zu verbergen, schaut man gebannt auf den Bildschirm.“

Excom Media baute ihren digitalen Pharma- und Beauty-Werbekanal mit weiteren 42 Standorten aus. Somit werden diesen Herbst knapp 400 hochfrequentierte Apotheken und Drogerien mit hochauflösenden Werbebildschirmen ausgerüstet sein. Mit 2 Millionen relevanten Kunden-Kontakten pro Monat ist er der führende digitale Werbekanal im Schweizer Gesundheitsmarkt.

Sütterlin ist überzeugt, dass das auch an dem grundsätzlichen Vertrauensgewinn in das Medium Adscreen liegt. „Gesicherte Wirkungsnachweise und die allgemeinen Vorzüge digitaler Plattformen haben Werbeschaffende offenbar überzeugt. Das Buchungsverhalten hat sich zu unseren Gunsten verändert. Kurzfristige ad hoc Buchungen weichen strategischen Jahresplatzierungen. Was in TV oder Zeitung erscheint, soll am Verkaufspunkt noch einmal gezeigt werden – und zwar leuchtstark animiert. Die Begleitung einer TV-Kampagne durch den Healthcare & Beauty Channel gehört heute zum Basisplan einer Werbekampagne.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.