Display-Abdeckungen

Corning Glass kommt mit Gorilla Glass 3 und Willow Glass

- Mit dem noch härteren Gorilla Glass 3 und dem flexiblen Willow Glass hat Corning neue Bauteile für Display-Industrie, Smartphone-Hersteller und Tablet-Anwendungen präsentiert. Bei Large Format Displays (LFDs) setzt unter anderem Christie auf Vorprodukte von Corning. von Peter Beck

Christies' FHD551-X mit Corning Glass auf der CES 2013 (Foto: Corning via Facebook)

Christies‘ FHD551-X mit Corning Glass auf der CES 2013 (Foto: Corning via Facebook)

Corning kann auf bisher weltweit verkaufte 1 Milliarde Geräte mit Gorilla Glass verweisen. Aktuell setzen laut Hersteller 33 Marken auf Corning – und verbauen das Gorilla Glass in 975 verschiedenen Modellen. Von Smartphones bis zu Groß-Displays sind die Anwendungen gestreut. Jetzt soll das biegsame Willow Glass den Produzenten helfen, mit extrem flexiblen Handys auf den Markt zu kommen. Das Willow wird aktuell noch nicht in Seriengeräten verbaut, bietet aber die Möglichkeit, das Glas um das Smartphone herumwickeln.

Auch Sony setzt auf Gorilla Glass - hier bei Displays des Typs Bravia (Foto: Corning)

Auch Sony setzt auf Gorilla Glass – hier bei Displays des Typs Bravia (Foto: Corning)

Das neue Gorilla Glass 3 soll nochmals deutlich kratzfester und bruchsicherer sein als das Gorilla Glass 2. Dafür soll Cornings Native Damage Resistance (NDR) sorgen. Mit der ebenfalls eingesetzten Native Scratch Resistance soll erreicht werden, dass sich das Glas eher verformt, als zu brechen. Gorilla Glass 3 soll noch im Jahr 2013 in erst Tablets und Smartphonesverbaut werden.

Im Januar 2013 zeigte Corning auf der CES gemeinsam mit Christie Digital Systems dünne LFDs mit Glas des US-Herstellers. Christies‘ Modell FHD551-X, das in Video Walls zum Einsatz kommt, ist ein Full-HD-Produkt aus dieser Geräteklasse, das mit Gorilla Glass veredelt ist. Die 55-Zöller kommen mit – insgesamt – 5,9 mm Dicke daher. Auch Sony setzt auf Gorilla Glass: Beim Bravia in Größen über 40″ setzen die Japaner die 0,7mm dünne Schicht auf die Displays. Auch Samsungs SUR40 ist mit Gorilla Glass versehen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.