ISE 2013

ComQi verabschiedet sich von Minicom Digital Signage Produktportfolio

Der israelisch/amerikanische ComQi – entstanden aus einem Merger von Minicom DS und Enqii – hat heute eine strategische Partnerschaft mit Kramer Electronics bekanntgegeben.

Im Rahmen der Zusammenarbeit übernimmt die ebenfalls in Jerusalem ansässige Kramer die Produktion, Vertrieb und Marketingrechte für alle ehemaligen Minicom DS Signal Distribution Produkte.

Somit verliert ComQi seinen ganzheitlichen Digital Signage Lösungsansatz und fokussiert sich auf den Vertrieb von Digital Signage Software mit Schwerpunkt Nordamerika. Seid dem Weggang von Ronni Guggenheim als President und Andre Koitzsch (jetzt Ingram Micro Schweiz) im vergangenen Jahr hatte sich ComQi bereits vom europäischen Kontinent verabschiedet.

Für ComQi / Minicom Digital Signage Kunden in Deutschland, Österreich und Schweiz  ändert sich allerdings nicht viel. Hier repräsentiert der ehemaligen Minicom Mitarbeiter Björn Christiansen seit Jahresbeginn bereits exklusiv Minicom Digital Signage Produkte und Iadea Player.