Mediaplayer

Neue XD-Serie von BrightSign wird jetzt weltweit ausgeliefert

- Seit Jahresende erhältlich, werden die drei neuen XD-Modelle von BrightSign seit Anfang dieser Woche weltweit ausgeliefert. Die XD230 und ihre beiden größeren Schwester-Geräte kommen mit den Features und Funktionalitäten einer PC-Lösung daher, sollen aber günstiger und zuverlässiger als diese sein. von Peter Beck

Flagschiff der Serie: Videowand mit BrightSign XD1230 (Foto: BrightSign)

Flagschiff der Serie: Videowand mit BrightSign XD1230 (Foto: BrightSign)

Wie gestern berichtet, zeigt BrightSign auf der ISE 2013 seine drei neuen XD-Mediaplayer. Das ist Europa-Premiere für die Geräte mit den Bezeichnungen XD230, XD1030 und XD1230. Mit BrightSign XD will der Marktführer bei Digital Signage-Mediaplayern die bisherigen Vorteile seiner SSD-Lösungen um Funktionen und Fähigkeiten von PC-basierten Signage-Lösungen erweitern. SSD-Lösungen gelten vor allem als sehr stabile Lösungen, die zudem deutlich günstiger sind. Die drei Varianten der XD-Player werden seit Dezember 2012 verkauft – und werden seit dieser Woche weltweit ausgeliefert.

Mit einem guten Drittel Marktanteil bisher hat man eine starke Position als Marktführer. Diese soll aber beständig ausgebaut werden. BrightSign-CEO Jeff Hastings hatte im Oktober 2012 gegenüber invidis.de gesagt, man erwarte rund 30% Wachstum für 2012  durchschnittlich in allen Weltregionen. Jetzt wolle man auch die bisher auf PC-basierte Lösungen setzenden Marktteilnehmer gewinnen. Mittel dazu sind die drei neuen XD-Player, die die Solid-State-Technologie, und die hauseigene Software BrightAuthor mit Features wie Live HDTV, HTML5 und  eine starke Video Engine mit 3D-Unterstützung verbinden.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.