CeBIT 2013

Sedlbauer und SemVox entwickeln Stele mit Avatar

- Die beiden deutschen Anbieter Sedlbauer AG und SemVox kooperieren. Das Ergebnis des ersten gemeinsamen Projekts wird auf der CeBIT 2013 in Hannover präsentiert. Vom 5. – 9. März wird das Informationsterminal ST-3 mit talkingTerminal-Technologie gezeigt. Erstmals präsentierenn die beiden Unternehmen eine Stele, die Menschen mittels eines Avatars erkennen und aktiv ansprechen kann. von Thomas Kletschke

Stele und Avatar - die neue ST-3 macht in vielen Anwendungen Sinn (Foto: SemVox)

Stele und Avatar – die neue ST-3 macht in vielen Anwendungen Sinn (Foto: SemVox)

Die moderne Stele wird von der Sedlbauer AG in Grafenau konzipiert und gefertigt. Die hohe Qualität der Verarbeitung gewährleistet laut Anbieter einen störungsfreien Dauerbetrieb mit sehr geringem Energieverbrauch. Um eine optimale Energieeffizienzklasse zu erreichen, werden stromsparende Hardwarekomponenten, LED-Displays und Prozessoren verbaut.

Das in der ST-3 verbaute  talkingTerminal von SemVox kann Befehle in 25 verschiedenen Sprachen abarbeiten (Foto: SemVox)

Das in der ST-3 verbaute talkingTerminal von SemVox kann Befehle in 25 verschiedenen Sprachen abarbeiten (Foto: SemVox)

Die auf der Stele eingesetzte Software von SemVox ermöglicht laut Hersteller dabei erstmals, Menschen mittels eines Avatars zu erkennen und aktiv anzusprechen. Über Spracheingabe oder Touchscreen können Benutzer jederzeit die für sie passende Form der Bedienung wählen. Die Möglichkeit der Sprachbedienung soll zu einer natürlichen und fortschrittlichen Art der Informationsgewinnung führen.

Das Stelensystem ST-3 kann vielfältig eingesetzt werden, etwa als „virtueller Pförtner“ im Empfang von Unternehmen, als Informations- und Kommunikationssystem im Handel oder Wegweiser zur Gebäudenavigation in öffentlichen Einrichtungen. Dazu werden Branchenlösungen angeboten, die an die individuellen Erfordernisse des Kunden angepasst und bei diesen vor Ort in Betrieb genommen werden können. Bei befristetem Bedarf, etwa Messen, Ausstellungen und sonstiges Veranstaltungen, können die Systeme auch gemietet werden.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.