Patente und Technologien

Zweiter Frühling – LG kauft webOS von HP

- Hewlett-Packard und LG haben kürzlich einen interessanten Deal abgeschlossen: Das einstige Smartphone-Betriebssystem webOS wird von LG übernommen, einschließlich Lizenzen von wichtigen HP-Patenten. Bei HP verbleiben nur die Bereiche, die für Cloud Computing-Dienste genutzt werden, sowie diverse Patente. LG hat eine bestimmte Strategie: webOS soll künftig in Smart-TVs eingesetzt werden. von Thomas Kletschke

Innovation im Jahr 2009 - der Palm Pre, das erste Gerät mit webOS (Foto: HP)

Innovation im Jahr 2009 – der Palm Pre, das erste Gerät mit webOS (Foto: HP)

Als das im Jahr 2009 das Palm Pre herauskam, war es das erste Smartphone des Herstellers, dass mit Palms neuer Software webOS ausgeliefert wurde. Zwischenzeitlich von HP geschluckt, könnte das Smartphone-Betriebssystem einen zweiten Frühling erleben. Allerdings wird es wohl nicht in Smartphones oder Tablets weiterleben. Grund: Hewlett-Packard und LG haben sich darauf geeinigt, dass die Koreaner den kompletten Code des Systems erwerben sowie alle zugehörigen Websites. Auch Softwareentwickler werden mit der Technologie das Unternehmen wechseln.

Beide am Deal beteiligten Unternehmen haben in einer gemeinsamen Erklärung den Wechsel von webOS zu LG verkündet. Die Patente wird HP halten – die Lizenzierungsverträge sind aber unter Dach und Fach. LG möchte nach eigenen Angaben eine intuitive Schnittstelle und Web-Dienste auf verschiedenen Unterhaltungselektronik-Geräten anbieten. Die Rede ist vor allem von LGs nächster Generation von Smart-TVs.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.