Shelf Vision

Regaldisplays am laufenden Band

- Die im Shelf Vision integrierten Regaldisplays kommen von der Münchner Display Solution – die die eigenentwickelten 4.3“ Displaymodule mit 2 bzw. 3 LCDs und einem selbstentwickelten Controller Board anbietet. von Florian Rotberg

Frischeregale mit Displays im real,- Future Store in Tönisvorst

Frischeregale mit Displays im real,- Future Store in Tönisvorst

Die modularen USB Plug-and-Play Displayschienen sind in den Längen von 1,0m, 1,25m und 1.30m erhältlich. Im 2. Quartal 2013 werden auch Open Frame Versionen zur einfachen Integration verfügbar sein.

„Wir freuen uns über die schnelle und sehr positive Annahme sowie Verbreitung der Shelf Vision Produkte im Digital Signage Markt“, so Norbert Feuchtgruber, Vorstand der Display Solution AG aus Gilching bei München. „Das enorme Feedback und die vielen Produktvariantenanfragen zeigen uns, dass wir eine bisherige Lücke im Digital Signage Displayangebot schließen konnten.“

Neben dem Lebensmitteleinzelhandel werden die Regaldisplays auch im einem Piloten eines Kosmetikherstellers eingesetzt

 

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.